Alexander S. Neu, MdB: In eigener Sache…

Die Wochenzeitung Die Zeit trägt dazu bei, dass das Vertrauen der Menschen in die Medien weiter sinkt.

In einem Beitrag zu Gregor Gysi werde u.a. ich wie folgt wiedergegeben, was eine reine Fake News ist:

„Beispiel Alexander Neu, der vor Kurzem bei einer Veranstaltung den Eindruck erweckte, die Homosexuellenverfolgung in Russland sei eine Erfindung westlicher Medien.“

Tatsache ist:

So etwas habe ich weder explizit gesagt noch implizit angedeutet.
Im Gegenteil:
Ich habe einen entsprechenden Antrag unserer Fraktion aus Überzeugung mitgetragen:
„Verfolgung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transpersonen und Intersexuellen (LGBTI) in Tschetschenien entgegentreten“ Drucksachennr: 18/12091.

Ich weise in all meinen Äußerungen daraufhin, dass Homophobie in allen osteuropäischen Staaten in unterschiedlichem Ausmaß ein gesellschaftliches Problem darstellt. Nur hinsichtlich Russlands wird es von westlicher Seite politisiert. In den Gesellschaften pro-westlicher osteuropäischer Staaten wie der Ukraine etc. wird die ebenso weit verbreitete Homophobie gerne übersehen. Warum wohl nur?
Der Spiegel-Journalist, auf den sich der Zeit-Journalist bezieht, hatte überhaupt kein Interesse an einer medialen Berichterstattung über meine Veranstaltung seinerzeit, sondern wollte Teile der LINKEN und mich in Person lediglich als linken Hardliner angreifen – sprich anti-LINKE Propaganda verbreiten.
In diese Richtung geht offensichtlich auch der Zeit-Journalist in diesem hier genannten Beitrag:
Er versucht, eine zentrale Überzeugung unserer Partei, nämlich unsere friedenspolitischen Positionen als ewig gestrigen Stalinismus einiger weniger in Partei und Fraktion, die die vernünftige Mehrheit unterdrückten, zu diffamieren.
Das eigentlich in Vergessenheit geratene und unterkomplexe Schema „linksradikale Fundamentalisten gegen gute Reformer“ wird in diesem Beitrag wieder ausgegraben und mit altbekannten Plattitüden „belegt“.

Ich finde es bedauerlich, dass manche Journalisten und Medien immer wieder versuchen, unsere Partei Die Linke zu spalten. Aus einem Beitrag über Gregor Gysi als neuer außenpolitischer Sprecher wurde leider eine auf erfundenen und zurecht gebogenen Fakten aufgebaute anti-Linke Meinungsmache.

 

Nachrichtenquelle: Read More