Anleitung

Diese Seite dient dazu, Nachrichten von Webseiten der Partei DIE LINKE zu sammeln und für Schaufenstermonitore aufzubereiten.

Die hier erscheinenden Nachrichten sind dabei nur ein „Nebenprodukt“. Falls Du meinst, dass eine Nachrichtenquelle fehlt, dann teile uns das doch einfach mit, die Kontaktdaten findest Du hier. Voraussetzung für Nachrichtenquellen sind:

  • Es muss sich um Gliederungen oder Abgeordnete der Partei DIE LINKE handeln.
  • Eine Webseite mit RSS-Feed ist vorhanden.

Wenn auch Ihr Interesse habt einen Schaufenstermonitor (Digital Signage) in Eurem örtlichen Büro von DIE LINKE aufzustellen, hier ist die Anleitung:

Voraussetzungen

Video: Werbemonitore für DIE LINKE

Für einen Schaufenstermonitor ohne laufende Kosten, der sich selber aktualisiert, brauchst Du:

  • einen Minicomputer Raspberry Pi, Version 3b (kostet ca. 60,- €), z. B. hier, oder die Version 4 für ca. 90,- €, hier zu finden.
  • eine SD Karte, mindestens 4 GB, besser 32 GB, möglichst schnell
  • HDMI tauglicher TV oder Monitor
  • Internet (20 Mbit/sek.) am Standort des Monitors. Es geht auch ohne Internet, aber dann kannst Du nur Videos und Bilder abspielen lassen.
  • optional: eine Zeitschaltuhr

Diese Anleitung ist sehr umfangreich. Lass Dich nicht erschrecken, ich benötige ca. 30 Minuten um einen neuen Monitor einzurichten.

Hinweis zum Video: Das Video enthält die gleichen Infos, die hier auch als Text bereitstehen. Wer bereits eine von DIE LINKE.Rhein-Sieg eingerichtete SD Karte bekommen hat, kann direkt bei Minute 13.52 einsteigen. Wer nicht auf WLAN angewiesen ist, sondern LAN vor Ort hat, kann die Zeit von Miniute 5.24 bis 7.48 überspringen.

Installation

Lade Screely OSE herunter (hier: https://github.com/Screenly/screenly-ose/releases).

Entpacke die heruntergeladene Datei in einem Verzeichnis Deiner Wahl. Bei dieser Datei handelt es sich um ein so genanntes Image, d. h. ein Abbild einer SD Karte. Um dieses Image auf Deine SD Karte zu bringen folgst Du dieser Anleitung:
https://www.raspberry-pi-geek.de/ausgaben/rpg/2015/04/raspi-images-mit-windows-mac-und-linux-auf-sd-karte-schreiben/

Den Raspberry Pi anschließen

Lege die SD Karte in den Raspberry Pi ein und verbinde ihn mit dem Monitor. Falls Du LAN (kabelgebundenes Internet) im Büro hast stecke den LAN-Kabel ein. Starte den Raspberry Pi (einfach Netzteil einstecken) und den Monitor / das TV.

Mit dem Internet verbinden

(Diesen Schritt kannst Du überspringen, wenn Du den Rasberry Pi mit einem LAN Kabel verbunden hast. Er ist nur für WLAN Verbindungen notwendig.)
Bemerkt der Raspberry Pi, dass er nicht mit dem Internet verbunden ist, startet er einen Hotspot / ein eigenes WLAN-Netz. Die Zugangsdaten stehen auf dem Bildschrim. Melde Dich dort mit Deinem Handy an. Solltest Du das Passwort nicht richtig lesen können, oder die Meldung „falsches Passwort“ erhalten, ziehe einfach für ein paar Sekunden den Netzstecker des Raspberry Pi und starte ihn erneut. Dann wird ein neuer Hotspot aufgebaut. ACHTUNG: Auch der Name des Hotspots hat sich geändert. Du musst in Deinem Handy also zunächst wieder die Suche nach dem WLAN-Netz des Raspberry starten.

Nachdem Du Dich im Hotspot angemeldet hast starte Deinen Browser im handy und gehe auf die Adresse: screely.io/wifi. Sie steht auch auf dem Bildschirm.

Nun kannst Du hier die Zugangsdaten für Dein WLAN-Netzwerk eingeben. Anschließend startest Du wieder neu (Netzstecker raus / rein).

Grundeinstellungen

Wer sein Gerät von DIE LINKE.Rhein-Sieg zur Verfügung gestellt bekommen hat, braucht sich um die folgenden Schritte nicht zu kümmern. Für Dich geht es ab „Einstellen aller anderen Inhalte“ weiter.

Die weiteren Schritte solltest Du mit einem Computer machen, es geht auch mit dem Handy, ist damit aber sehr unübersichtlich.

Stelle sicher, dass Dein Computer im gleichen Netzwerk (also über den gleichen Router) angeschlossen ist, wie der Raspberry Pi. Auf dem Bildschirm Deines Monitors erscheind nun eine Zahlenkombination (etwa: 192.168.1.111), das ist die IP Adresse des Raspberry Pi. Trage die IP in die Adresszeile Deines Browser ein und bestätige mit Enter.

Nun siehst Du den Einstellungsbildschirm des Raspberry Pi auf Deinem Computer. Auf dem Bildschirm des Monitor dürften mitlerweile schon Wetter, Uhrzeit und Hackernews laufen.

Klicke oben auf Settings und nehme die folgenden Einstellungen vor:

  • Trage unter „Player name“ einen beliebigen Namen ohne Umlaute und Sonderzeichen ein, das Leerzeichen ist erlaubt.
  • aktiviere „Use 24-hour clock“
  • wähle für „Date format“ den Eintrag „date.month.year“
  • stelle „Authentication“ unbedingt auf „Basic“ und vergebe einen Benutzernamen und ein Passwort.

Anschließend speicherst Du mit „Save Settings“.

Klicke auf „Schedule overview“. Nun sieht Du die Liste mit den bereits eingestellten Inhalten. Deaktiviere alle nicht gewollten Inhalte. An dieser Stelle wird automatisch gespeichert.

Inhalte einstellen

Nun kannst Du schon Inhalte einstellen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Einstellen von Videos und Google – Slides Präsentationen

  1. Du stellt Inhalte direkt auf Screenly, also dem Raspberry Pi ein. Diesen Weg solltest Du unbedingt für Videos und Google – Slides Präsentationen wählen. Geeignete Filme, an denen ich die Rechte habe, findest Du hier. Wenn Du weder Videos, noch Google – Slides Präsentationen kannst Du den Rest dieses Abschnittes überspringen und direkt zu „2. Einstellen anderer Inhalte“ weitergehen.

    Neben Videos kannst Du auch Bilder und Webseiten direkt auf Screenly einstellen. Allerdings rate ich Dir dazu nur in Ausnahmefällen. In der Regel ist die, weiter unten beschriebene 2. Möglichkeit, für Bilder und Webseiten besser geeignet.

    Um einen Inhalt einzustellen gehe bitte wie folgt vor:
  • Trage die IP des Raspberry Pi in die Adresszeile Deines Browser ein und bestätige mit Enter.
  • Klicke auf „Schedule overview“. Nun sieht Du die Liste mit den bereits eingestellten Inhalten. Bitte beachte, dass hier alle Änderungen sofort übernommen werden. Hier wird automatisch gespeichert.
  • Klicke auf „Add Asset“. Um eine Webseite oder eine Google – Slide Präsentation einzustellen achte darauf, dass der Kartenreiter auf „URL“ steht. Dann kannst Du die gewünschte Webadresse unter „Asset URL“ eintragen. Möchtest Du ein Video oder ein Bild einstellen klickt Duauf den Kartenreiter „Upload“ und suchst die entsprechende Datei von Deinem Rechner. Tipp: Unter System Info kannst Du sehen, wieviel Platz noch auf Deiner SD-Karte ist.
  • Die neuen Einträge findest Du nun in der unteren Hälfte des der Einstellungsseite unter „Inactive assets“. Du kannst nun mit dem Stiftsymbol einige Einstellungen vornehmen:
    Name“ – den kannst Du frei vergeben, aber Vorsicht mit Sonderzeichen.
    Play for“ – stelle hier Forever ein, oder einen Zeitraum, in dem der Beitrag auf dem Monitor erscheinen soll. Falls Du Dich mal wunderst, dass ein eingestellter und aktiver Beitrag nicht läuft, prüfe diese Einstellung zuerst.
    Duration“ – hier stellst Du ein wie lange ein Beitrag laufen soll. Bei Videos sucht sich das System die Zeit selber. Bei allen anderen Einträge kannst Du hier eintragen was Du wünschst. Bei Google – Slides sollte die Dauer aber auf den Inhalt der Präsentation abgestimmt sein.

Fehlermeldung Google – Slides: Sollte auf Deinem Ausgabemonitor die Fehlermeldung erscheinen, dass die Google – Slide Übergänge nicht unterstützt werden mußt Du die Übergänge in Deiner Präsentation in Deinem Google Account ändern (keine Folienübergänge).

Dein Raspberry Pi ist mit dieser Methode nur anprechbar, wenn Sich Dein Computer im gleichen Netzwerk befindet. Mittels DDNS und Portweiterleitung ließe sich das für Fortgeschrittene ändern. Hier gehe ich aber darauf nicht weiter ein, wir erreichen dieses Ziel auch mit der unten angegebenen Methode.

Einstellen aller anderen Inhalte

  1. Dies ist die bevorzugte Methode um folgendes auf Deinem Ausgabemonitor darzustellen:
  • Texte
  • Bilder
  • Webseiten
  • PDF Dokumente
  • automatisch aktualisierte Meldungen von Webseiten in einem ansprechenden Design

Dazu musst Du Dich zunächst auf https://bildschirme.die-linke.news/wp-admin/ einloggen. Wenn Du diesen Text lesen kannst, ist das bereits geschehen. Hast Du noch kein Passwort, dann wende Dich an mich, hier sind meine Kontaktdaten: https://bildschirme.die-linke.news/sample-page.

Du hast auf der Seite die Rechte eigene Inhalte zu erstellen, zu ändern oder zu löschen. Du kannst aber keine Inhalte, die andere eingestellt haben, erstellen, zu ändern oder löschen

Bist Du eingeloggt findest Du im Dashboard (Adminmenü) auf der linken Seite einen Eintrag mit dem Namen „Foyer“. Fährst Du mit der Maus über diesen Eintrag erscheinen die folgenden Menüpunkte:

  • Slides – das sind die einzelnen Beiträge, die auf Deinem Ausgabegerät angezeigt werden können.
  • Kanäle – das sind die Abfolge, also Playlisten der Slides.
  • Displays – das sind die Ausgabegeräte.

Wir gehen die Möglichkeiten zum Erstellen der Inhalte nun der Reihe nach durch. Wie Du erstellte Inhalte auch angezeigt bekommst, erfährst Du dann im nächsten Abschnitt.

  • Einen Text als Slide bereitstellen

    Klicke auf Foyer / Slides

    Klicke auf hinzufügen (oben)

    Gebe dem Slide einen Namen

    Wähle als Format „Text“

    Wenn Du magst, kann Du als Hintergrund ein Bild einstellen. Dies sollte 1920×1080 Pixel haben. 72 dpi reichen völlig aus, um die Ladezeiten gering zu halten. Das Bild selber kannst Du dann unten auf der Seite auswählen: „Select Image“. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Wähle als Hintergrund nicht Video oder Youtube, dazu ist der Raspberry Pi 3b zu langsam. Mit dem Rasperry Pi 4 habe ich das noch nicht getestet.

    Trage „Vortitel, Titel, Untertitel“ und „Inhalt“ nach belieben ein. Achte aber darauf, dass der Text noch auf den Bildschirm passen sollte.

    Hier ein Beispiel, damit Du sehen kannst wie die Schriftgrößen dargestellt werden: https://bildschirme.die-linke.news/?foyer_slide=testslide.

    Anschließend gehst Du auf „Veröffentlichen“.

    Nun ist der Slide erstellt. Wenn Du alle Slides erstellt hast, die Du haben möchtest, geht es mit „Einen Kanal hinzufügen oder bearbeiten“ weiter um die Slides auch auf den Ausgabemonitor zu bringen.

ACHTUNG: Erstellte Beiträge erscheinen automatisch sofort auf der Webseite, auf Facebook und Twitter. Nutze diese Funktion darum bitte nur für wichtige Nachrichten. Für alle anderen kannst Du einen Slide im Format Text benutzen.

  • Einen eigenen Beitrag einstellen und als Slide bereitstellen
    Du kannst im System vorhandene Beiträge auf Deinen Ausgabemonitor bringen oder eigene Beiträge erstellen um sie auf dem Monitor auszugeben.

    Um einen eigenen Beitrag zu erstellen und dann auszugeben gehe wie folgt vor:

    Prüfe zunächst ob eine passende Kategorie vorhanden ist. Das machst Du, indem Du mit der Maus über Beiträge (links im Menü) fährst und Kategorien anklickst. Rechts oben kannst Du nun das Suchfeld benutzen, um nach einer passenden Kategorie zu suchen. Findest Du keine passende Kategorie kannst Du ganz einfach eine erstellen. dafür gibst Du links einfach einen Namen für die Kategorie ein und klickst unten auf „Kategorie erstellen“. Alle anderen Einträge kannst Du ignorieren.

    Gibt es bereits eine passende Kategorie, oder hast Du eine angelegt klickst Du unter „Beiträge“ auf „Erstellen“.

    In der Mitte kannst Du nun Titel und Text eingeben. Achte darauf, dass der Text noch auf den Ausgabebildschirm passen sollte.

    Rechts findest Du eine Spalte mit den Kartenreitern „Dokument“ und „Block“. Aktiviere hier den Reiter „Dokument“. Klicke die passende Kategorie an und wenn Du magst wähle ein Beitragsbild indem Du auf „Beitragbild festlegen“ klickst. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Nun könntest Du den Beitrag rechts oben mit „Veröffentlichen“ veröffentlichen. Aber Achtung: Veröffentlichte Beiträge erscheinen zum einen auch im öffetlichen Bereich auf https://bildschirme.die-linke.news, die neusten immer ganz oben. Und einige Ausgabemonitore greifen immer auf den neusten Beitrag zu und stllen diesen dar. Prüfe deshalb genau, ob Dein Eintrag wirklich als neuste Meldung auch auf anderen Monitoren erscheinen soll.

    Möchtest Du nicht, dass Dein Beitrag als „Letzte Meldung“ erscheint dann aktiviere rechts oben den Reiter „Dokument“ und klicke auf das „Sofort“ neben „Veröffentlichen (auch rechts oben). Dort wählst Du dann einfach ein Datum welches mindestens einen Tag in der Vergangenheit liegt.

    Jett kannst Du den Beitrag rechts oben mit „Veröffentlichen“ veröffentlichen. Nun kannst Du mit „Einen vorhandenen Beitrag als Slide bereitstellen“ weitermachen.
  • Einen vorhandenen Beitrag als Slide bereitstellen

    Klicke auf Foyer / Slides

    Klicke auf hinzufügen (oben)

    Gebe dem Slide einen Namen

    Wähle als Format „Beitrag“

    Wenn Du magst, kann Du als Hintergrund ein Bild einstellen. Dies sollte 1920×1080 Pixel haben. 72 dpi reichen völlig aus, um die Ladezeiten gering zu halten. Das Bild selber kannst Du dann unten auf der Seite auswählen: „Select Image“. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Wähle als Hintergrund nicht Video oder Youtube, dazu ist der Raspberry Pi 3b zu langsam. Mit dem Rasperry Pi 4 habe ich das noch nicht getestet.

    Klicke rechts neben Beitrag und suche den passenden Beitrag aus der Liste.

    Wenn Du magst aktiviere „Beitragsbild anzeigen“, natürlich nur, wenn Du Deinem Beitrag auch ein Bild hinzugefügt hast.

    Aktiviere nicht „Auszug benutzen“.

    Klicke rechts auf „Veröffentlichen“.

    Nun ist der Slide erstellt. Wenn Du alle Slides erstellt hast, die Du haben möchtest, geht es mit „Einen Kanal hinzufügen oder bearbeiten“ weiter um die Slides auch auf den Ausgabemonitor zu bringen.
  • Eine externe Webseite als Slide bereitstellen

    Klicke auf Foyer / Slides

    Klicke auf hinzufügen (oben)

    Gebe dem Slide einen Namen

    Wenn Du magst, kann Du als Hintergrund ein Bild einstellen. Dies sollte 1920×1080 Pixel haben. 72 dpi reichen völlig aus, um die Ladezeiten gering zu halten. Das Bild selber kannst Du dann unten auf der Seite auswählen: „Select Image“. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Wähle als Hintergrund nicht Video oder Youtube, dazu ist der Raspberry Pi 3b zu langsam. Mit dem Rasperry Pi 4 habe ich das noch nicht getestet.

    Trage unter „URL der Webseite“ die Adresse der Webseite ein.

    Klicke rechts auf „Veröffentlichen“
  • Automatisch die aktuellsten Beiträge als Slide bereitstellen

    Das System kann automatisch die aktuellsten Beiträge einer oder mehrerer Kategorien ausgeben.

    Klicke dazu auf Foyer / Slides

    Klicke auf hinzufügen (oben)

    Gebe dem Slide einen Namen

    Wähle als Format „Recent posts“

    Wenn Du magst, kann Du als Hintergrund ein Bild einstellen. Dies sollte 1920×1080 Pixel haben. 72 dpi reichen völlig aus, um die Ladezeiten gering zu halten. Das Bild selber kannst Du dann unten auf der Seite auswählen: „Select Image“. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Wähle als Hintergrund nicht Video oder Youtube, dazu ist der Raspberry Pi 3b zu langsam. Mit dem Rasperry Pi 4 habe ich das noch nicht getestet.

    Entscheide unter „Display a maximum of“ die wieviel neusten Beiträge aus der Kategorie angezeigt werden sollen. Wenn Du hier mehr als 1 nmmst, solltest Du das im Beitragstitel vermerken, etwa so: „Beispieltitel (3 Einträge)“. Wählst Du hier „0“ werden alle vorhandenen Beiträge genutzt.

    Unter „Only display posts from categories“ kannst Du wählen aus welche(r/n) Kategoerien die Beiträge stammen sollen, es werden nur Beiträge genutzt die in den hier gewählten Kategorieren einsortiert sind / werden.

    Entschiede ob Du „Beitragsbild anzeigen“ aktivieren möchtest, hast Du jedoch gleichzeitig ein Hintergrundbild eingestellt, kann das zu Darstellungsproblemen führen.

    Aktiviere nicht „Auszug benutzen“

    Klicke auf „Veröffentlichen“ rechts oben.

    Nun ist der Slide erstellt. Wenn Du alle Slides erstellt hast, die Du haben möchtest, geht es mit „Einen Kanal hinzufügen oder bearbeiten“ weiter um die Slides auch auf den Ausgabemonitor zu bringen.
  • Ein PDF als Slide bereitstellen

    Klicke auf Foyer / Slides

    Klicke auf hinzufügen (oben)

    Gebe dem Slide einen Namen

    Wähle als Format „PDF“

    Wenn Du magst, kann Du als Hintergrund ein Bild einstellen. Dies sollte 1920×1080 Pixel haben. 72 dpi reichen völlig aus, um die Ladezeiten gering zu halten. Das Bild selber kannst Du dann unten auf der Seite auswählen: „Select Image“. Dort hast Du dann zwei Kartenreiter: Die „Mediathek“ mit Bildern, die schon auf dem Server liegen. Und „Dateien hochladen“ um eigene Bilder auf dem Server abzulegen. Falls Du eigene Bilder auf dem Server ablegst achte bitte auf die Bildrechte und trage entsprechde Hinweise unter „Beschreibung“ auf der rechten Seite ein. Tipp: Kostenlose hochwertige Bilder, bei denen i. d. R. keine Quellenangabe erforderlich ist findest Du auf: https://pixabay.com/de/

    Wähle als Hintergrund nicht Video oder Youtube, dazu ist der Raspberry Pi 3b zu langsam. Mit dem Rasperry Pi 4 habe ich das noch nicht getestet.

    Klicke „Select PDF“ und gehe hier wie bei den Bildern vor.

    Klicke auf „Veröffentlichen“ rechts oben.

    Nun ist der Slide erstellt. Wenn Du alle Slides erstellt hast, die Du haben möchtest, geht es mit „Einen Kanal hinzufügen oder bearbeiten“ weiter um die Slides auch auf den Ausgabemonitor zu bringen.
  • Automatisiert Inhalte von Webseiten holen und als Beiträge bereitstellen

    Wenn das System einmal eingerichtet ist, soll es in der Lage sein, sich selber zu aktualisieren, damit es nicht ständig Arbeit verursacht. Das ließe sich auch mit der Anzeige von Webseiten erreichen, doch deren Ausgabeformat ist oft nicht zur Darstellung unseres Ausgabemonitors eingerichtet. darum greift dieser Service regelmäßig (derzeit 1 x pro Stunde) die aktuellsten Meldungen von duzenden Webseiten ab und bereitet stellt diese als Beiträge bereit. Von dort können sie dann, wie unter „Automatisch die aktuellsten Beiträge als Slide bereitstellen“ beschrieben genutzt werden um auf dem Ausgabemonitor angezeigt zu werden.

    Hier beschreibe ich Dir, wie Du selber Webseiten hinzufügen kannst, damit auch deren Inhalt eingelesen und aufbereitet wird. Achte aber bitte darauf, dass Du keine Rechte Dritter verletzt.

    Klicke dann auf Feedzy / Feed Categories

    Prüfe hier der Eintrag schon vorhanden ist. Nutze dafür die Suche rechts oben.

    Prüfe nun ob eine passende (Beitrags-) Kategorie vorhanden ist. Das machst Du, indem Du mit der Maus über Beiträge (links im Menü) fährst und Kategorien anklickst. Rechts oben kannst Du nun das Suchfeld benutzen, um nach einer passenden Kategorie zu suchen. Findest Du keine passende Kategorie kannst Du ganz einfach eine erstellen. Dafür gibst Du links einfach einen Namen für die Kategorie ein und klickst unten auf „Kategorie erstellen“. Der Name der hier gewählten Kategorie wird später vor der Überschrift als Quellenangabe angezeigt. Alle anderen Einträge kannst Du ignorieren.

    Klicke dann wieder auf Feedzy / Feed Categories

    Klicke oben auf „Add Category“

    Geben den gleichen Titel ein, den Du auch für die (Beitrags-) Kategorie angegeben hast.

    Gebe unter Category Feeds die Adresse des RSS Feeds ein. Bei WordPresseiten ist das meist die Adresse mit einem angehängten „/rss“. Sol lautet die RSS Adresse meiner Webseite http://ratsblatt.de/ beispielsweise http://ratsblatt.de/rss. Die meisten Webseiten von DIE LINKE nutzen das System Typo 3 von Minuskel, hier wird ein „?type=98182“ an die Adresse angehangen. Die RSS Adresse der Seite https://www.dielinke-rhein-sieg.de/nc/11758/aktuell/ lautet dann also https://www.dielinke-rhein-sieg.de/nc/11758/aktuell/?type=98182. Mehr Infos zum finden der richtigen RSS Adresse gibt es hier: https://de.phhsnews.com/how-to-find-or-create-an-rss-feed-for-any-website4769.

    Klicke nun rechts auf „Veröffentlichen“.

    Klicke un auf Feedzy / Import posts

    Klicke oben auf „New Import“

    Wähle als Namen wieder den gleichen, den Du auch für die Beitrags- und Feedkategorie angegeben hast.

    Klicke auf das Feld „Add Feed Category“ und wählen Deinen Eintrag aus der Liste.

    Klicke auf „Next“

    Nun nimmst Du einige Einstellungen vor, der Reihe nach, von oben nach unten:
    Post Type – wähle post
    Post Taxonomy – hier wählst Du den Namen der von Dir erstellten Kategorie. Bitte sei sehr sorgfältig, damit wir hier kein durcheinander bekommen.
    Post Status – publish (draft nur zum testen, dann wird nur ein Beitragsentwurf erstellt.)
    Post Title – [#item_title]
    Post Date – [#item_date]
    Item Content – [#item_content][#item_description][#item_image][#item_url] (diese vier Einträge hintereinander auswählen.)
    Featured Image – [#item_image]

    Klicke nun auf „Save“

    Klicke auf „Run now“ für Deinen Eintrag.

    Nun werden regelmäßg die Nachrichten des angegebenen RSS-Feeds angebfragt und stehen unter der gewählten Kategorie als Beiträge zur Verfügung.

    Du kannst sie nun, wie unter „Automatisch die aktuellsten Beiträge als Slide bereitstellen“ beschrieben auf Deinem Ausgabemonitor anzeigen lassen.

Einen Kanal hinzufügen oder bearbeiten

  • Einen Kanal hinzufügen

    Klicke auf Foyer / Kanäle.

    Klicke oben auf „Hinzufügen“.

    Gebe dem Kanal einen Namen.

    Suche unter „Slide hinzufügen“ einen Slide aus, der in diesem Kanal abgespielt werden soll.

    Wähle unter „Dauer“ wie lange jeder einzelne Slide auf dem Ausgabemonitor angezeigt werden soll.

    Wähle unter „Übergang“ einen Übergang zwischen den Slides.

    Wiederhole den Schritt Slide hinzufügen, bis Du alle gewünschten Slides hinzugefügt hast.

    Multipliziere sie Anzahl der Sekunden unter Dauer mit der Anzahl der ausgewählten Slides. Ergänze den Namen im Titel um das Ergebnis, beispielsweise „Beispieltitel (180 Sek.)“

    Klicke rechts oben auf Veröffentlichen.

    Damit der Kanal auf Deinem Ausgabemonintor angezeigt wird bedarf es nun nur noch dem letzten Schritt: „Ausgabegerät einrichten“, mache dort weiter.
  • Einen vorhandenen Kanal bearbeiten

    Klicke auf Foyer / Kanäle.

    Nutze die Liste oder die Suche rechts oben um den gewünschten kanal zu finden.

    Fahrte mit der Maus über den Kanal. Dabei erscheint „Bearbeiten“. Klicke dies an und bearbeite den kanal nach Deinen Wünschen.

Ausgabegerät einrichten

  • Einstellungen auf https://bildschirme.die-linke.news

    Klicke auf Foyer / Displays

    Klicke oben „Hinzufügen“

    Gebe einen Namen ein, füge im Namenfeld hinzu, wie lange der für dieses Ausgabegerät vorgesehene Kanal läuft, beispielsweise „Beispielname (180 Sek.)“.

    Wähle einen „Standard-Kanal“.

    Wenn Du magst annst Du auch einen „Tempoären Kanal“ angeben, dieser würde dann in der angegebenen Zeit den Standardkanal ersetzen.

    Klicke mit der rechten Maustaste auf den Link, der neben Permalink negezeigt wrd und wähle „Link kopieren“.

    Klicke rechts auf „Veröffentlichen“.
  • Einstellungen auf dem Raspberry Pi

    Trage die IP des Raspberry Pi in die Adresszeile Deines Browser ein und bestätige mit Enter. Wenn Du sie nicht weißt, starte den Raspberry Pi neu und lies sie vom Ausgabemonitor ab.

    Klicke oben auf „Schedule overview“

    Klicke auf „Add Asset“

    Trage hier die kopierte URL Deines Displays ein. Klicke dafür mit der rechten Maustaste in das textfeld und wähle „einfügen“.

    Suche den hinzugefügten Eintrag auf der unten auf der Seite unter „Inactive assets“.

    Klicke auf den Stift neben dem Eintrag.
    Name“ – hier wählst Du am besten den Namen, dem u auch Deinem Display auf https://bildschirme.die-linke.news gegeben hast.
    Play for“ – stelle hier Forever ein, oder einen Zeitraum, in dem der Beitrag auf dem Monitor erscheinen soll. Falls Du Dich mal wunderst, dass ein eingestellter und aktiver Beitrag nicht läuft, prüfe diese Einstellung zuerst.
    Duration“ – hier stellst Du die Sekundenzahl ein, die Du Dir im Titel in Klammern vermerkt hast. Lautet Dein Displayname also Beispielname (180 Sek.), so trägst Du hier „180 ein“.
    Klicke auf „Save

    Nun aktivierst Du den Schieberegler unter „Activity“, so dass er grün angezeigt wird.

    Fertig. Der Raspberry Pi holt sich alle 5 Minuten neue Infos vom Server, dementsprechend dauert es höchsten 5 Minuten, bis Deine Inhalte auf Deinem Ausgabegerät angezeigt werden.