DIE LINKE.Dortmund: LINKE & PIRATEN bedauern den Ausschluss von Türkspor

Thomas Zweier, sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKEN & PIRATEN, bedauert den Ausschluss von Türkspor bei der nächsten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Nach einem Urteil des Sportgerichts ist der Verein mit einem Ausschluss und einer Geldstraße belegt worden. Auslöser war der Angriff eines vermeintlichen Türkspor-Fans bei einem Zwischenrunden-Spiel auf den Torwart des Lüner

Weiterlesen

DIE LINKE.Dortmund: Nach angekündigtem Stellenabbau bei Eon: LINKE fordern erneut Rekommunalisierung der DEW

„Öffentliche Vorsorge gehört auch in öffentliche Hand. Egal ob Wasser, Gas, oder Strom. Seit Jahren fordern wir eine vollständige Rekommunalisierung der DEW. Einen Teilerfolg konnten DIE LINKEN 2014 verbuchen, als tatsächlich ein 7-Prozent-Anteil zurückgekauft werden konnte, was sich als äußerst lukratives Geschäft für die Stadtwerke entpuppt hat.“ Utz Kowalewski, Vorsitzender

Weiterlesen

DIE LINKE.Dortmund:  „Bußgelder sind unverhältnismäßig“

„Dieses Verhalten ist absolut indiskutabel.“ Fatma Karacakurtoglu, ordnungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ist ziemlich sauer. Anlass ist das städtische Ordnungsamt. Dieses soll gleich mehrere obdachlose Menschen zu einem Bußgeld verdonnert haben, weil diese gegen Corona-Schutzauflagen verstoßen haben sollen. „Es ist so leicht gesagt: Bleibt zuhause und schützt

Weiterlesen

Linke & Piraten schalten Bezirksregierung ein

Utz Kowalewski, Vorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN, hat den Regierungspräsidenten in Arnsberg um eine Bewertung gebeten. Anlass ist – wieder einmal – die Planung der Landesstraße L663n (OWIIIa). Denn eine durch SPD, CDU, AfD und FDP/Bürgerliste getragene Ratsmehrheit will die neue Umgehungsstraße durch Asseln und Wickede um jeden

Weiterlesen

Neue Initiative: „Soziales Dortmund“ wirbt um Unterstützung

www.soziales-dortmund.de Es lohnt sich, sich die Homepage der neuen Initiative „Soziales Dortmund“ anzusehen – und dann natürlich auch, dort mitzumachen.  Worum geht es? Die Coronakrise hat massive Auswirkungen auch im sozialen Bereich. Viele soziale Projekte in Dortmund haben Schwierigkeiten, da staatliche Hilfen häufig soziale Einrichtungen und Initiativen gar nicht oder

Weiterlesen