DIE LINKE.NRW: Faire Löhne? Mit Sicherheit!

DIE LINKE NRW fordert den Arbeitgeberverband BDSW auf, den Versuch aufzugeben, die 52.000 Beschäftigten der nordrhein-westfälischen Sicherheitswirtschaft mit Centbeträgen abzuspeisen. „Von Einbußen durch die Corona-Krise sind die Security-Konzerne weniger stark betroffen als viele andere Branchen“, ergänzt Ulrike Eifler gewrkschaftspolitische Sprecherin der LINKEN NRW „Gebäude und kritische Infrastruktur werden schließlich weiterhin

Weiterlesen

DIE LINKE.NRW: Corona-Sonderzahlung für die Ärmsten – ein Gebot der Humanität!

Finanziell benachteiligte Menschen wie Hartz-IV-Bezieherinnen und -Bezieher, Geringverdienerinnen und Geringverdiener sowie Alleinerziehende sind besonders stark von Einkommensrückgängen und coronabedingten Mehrausgaben – wie dem Kauf von Desinfektionsmitteln und Mund-Nase-Schutzmasken – betroffen. Dass Jobcenter die Übernahme für diese Mehrkosten ablehnen, ist nicht hinnehmbar. Der Hinweis, man könne die Masken aus Stoffresten selbst

Weiterlesen

DIE LINKE.NRW: Chaos in der Schulpolitik endlich beenden!

Die LINKE fordert das Schulministerium auf, endlich einen längerfristigen Plan B für das laufende Schuljahr vorzulegen: Eltern brauchen jetzt Planungssicherheit und Lehrkräfte die Option, Pädagogik und Gesundheitsschutz zu verbinden. Die LINKE NRW fordert darüber hinaus, dass eine Nichtversetzung keine Option im Schuljahr 2020/21 sein darf. Schüler*innen brauchen jetzt Entlastung: vom

Weiterlesen

DIE LINKE.NRW: Gute Pflege braucht Zeit: Jetzt bessere Arbeitsbedingungen schaffen

Das Freiwilligenregister wurde von der Landesregierung eingeführt, um während der Corona-Pandemie auf Fachkräfte des Gesundheitsbereichs zurückgreifen zu können. Britta Pietsch, gesundheitspolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW: „Hier zeigt sich, dass sich auf diesem Portal zahlreiches Fachpersonal eingetragen hat, obwohl es bei Krankenhäusern und Pflegefachkräften kaum bekannt ist. Ich gehe davon

Weiterlesen

DIE LINKE.NRW: Migrantinnen und Migranten schützen – Diskriminierung beenden

„Einerseits muss die NRW-Regierung Vorkehrungen treffen, damit Migrantinnen und Migranten geschützt sind vor Ausbeutung wie bei Tönnies, andererseits muss sie dafür sorgen, dass es wirksame Antidiskriminierungsmaßnahmen gibt. Dafür braucht es anonyme Bewerbungsverfahren in NRW und eine wirkungsvolles Antidiskriminierungsgesetz“, so El-Khatib weiter. Katja Heyn, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE NRW, ergänzt:

Weiterlesen

DIE LINKE.NRW: Industriereiniger kämpfen für mehr Lohn – Unternehmen wünscht sich 20 Prozent Lohnverzicht

„Die Beschäftigten und ihre Gewerkschaft IG BAU fordern angesichts der soliden Auftragslage eine Lohnsteigerung von 5,5 Prozent, worauf die Unternehmensführung weitere Verhandlungen verweigert. Statt Lösungen zu suchen, wünschte sich das Unternehmen in den Tarifverhandlungen eine Lohnkürzung von minus 20 Prozent und hat gedroht, die befristeten Kolleginnen und Kollegen auf die

Weiterlesen