DIE LINKE.Unna: Sozialwissenschaft muss als Schulfach bleiben

Einen Grund, künftig nur noch den Bereich Wirtschaft zu unterrichten, gibt es nicht. Die Folgen werden allerdings schwer wiegen, denn Lehrkräfte mit Fakultas für das Fach Sozialwissenschaften dürfen das neue Fach nur vertretungsweise unterrichten, wenn sie keinen einjährigen Zertifizierungskurs absolvieren.“ Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher von DIE LINKE NRW, ergänzt: „Dass

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: PM des LV NRW

Dazu erklären Nina Eumann und Christian Leye, Landessprecherin und -sprecher für DIE LINKE NRW: „Zwar kommt die Einsicht der Länderchefs, allen voran von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) reichlich spät, aber es ist richtig und notwendig, das öffentliche Leben bis zum 10. Januar nächsten Jahres herunterzufahren. Allerdings gehen die Kontaktbeschränkungen vor

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Chaos in der Schulpolitik beenden – Schulministerin Gebauer muss zurücktreten!

„Ein langfristiger Plan, wie die Schulen mit der Pandemie verantwortlich umgehen, wurde von Schulministerin Gebauer (FDP) verweigert. Bis zur Landtagsdebatte am vergangenen Mittwoch (9.12.20) hatte sie an ihrer Position festgehalten. Nur um es dann am Freitagnachmittag Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) zu überlassen, zu verkünden, dass die Präsenzpflicht für Schüler*innen aufgehoben

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Krankenhaus-Schließungen in NRW verhindern!

Denn Inhalt der geplanten Änderungen ist, Krankenhäusern vorzuschreiben, welche Diagnostik- und Therapieverfahren vorzuhalten sind, die viele Krankenhäuser, gerade der Regelversorgung, vor unüberwindbare Hürden stellt und somit de facto eine Welle der Kankenhausschliessungen auslösen wird. „Ein Gesundheitsminister ist dazu da, die medizinische und pflegerische Versorgung der Menschen in NRW sicher zu

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Protestspaziergang

Wir werden an drei Stationen Halt machen, u.a. am Massener Bach und am Logistikzentrum Kamen.  Hier werden Sach- und ortskundige Referenten aus Naturschutzverbänden oder des Beirates über die Planungen zur verlängerten OWIIIa auf dem Stadtgebiet von Unna und Kamen berichten.  Bitte notieren Sie sich schon jetzt diesen Termin.  Viele Grüße,

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Danke für Ihre Stimme

Unsere Forderungen nach einem fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehr, der sogar den Rahmen der Grünen sprengt, und der bezahlbar ist – weitestgehend ignoriert. Die Forderung allen Schülern einen gleichen Bildungszugang zu ermöglichen durch eine Kostenbefreiung an den Schulmitteln für einkommensschwache Familien – ignoriert. Nicht der „soziale Wohnungsbau“ der sich allein auf Senioren,

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Deutschland=Ungleichland

Während die Reichsten sich auch in der Krise über satte Dividenden freuen, kämpfen viele um ihre Existenz, bangen um ihren Arbeitsplatz, können ihre Kredite nicht mehr bedienen. Alleine bei den Sparkassen können 189.000 ihre Verbraucherkredite nicht mehr bedienen, bei der Deutschen Bank und der Postbank beantragten 70.000 Privatkunden die Aussetzung

Weiterlesen

DIE LINKE.Unna: Etikettenschwindel Grundrente

Alle Menschen haben im Alter eine Rente verdient, von der man in Würde leben kann. Daher fordern wir eine echte solidarische Mindestrente, die allen Menschen im Alter ein armutsfestes Einkommen von aktuell mindestens 1.050 Euro netto und zusätzlich Wohngeld im Einzelfall sichert. Hier die wichtigsten Unterschiede zur sogenannten Grundrente im

Weiterlesen