Ingrid Remmers, MdB: Rollendes Prekariat

Junge Welt, 11.07.2020 von Oliver Rast EU-Parlament beschließt Mobilitätspaket für europäischen Straßenverkehr. Unternehmer zeigen sich zufrieden. Gewerkschafter warnen weiter vor Schlupflöchern. Das hat lange gedauert. Genaugenommen vier Jahre, bis das EU-Parlament das sogenannte Mobilitätspaket für den europäischen Straßenverkehr am Donnerstag verabschiedete. Zuvor, im Januar, war es bereits vom EU-Verkehrsausschuss gebilligt

Weiterlesen

Ingrid Remmers, MdB: Grüne zu Motorradlärm: “Fahrverbote können zu Umdenken führen”

RND, 07.07.2020 von Christian Burmeister Berlin. Die einen klagen über Lärmbelästigung, andere sehen ihre Freiheit eingeschränkt: Der Ärger um lärmende Motorräder schwelt weiter.Doch die Forderung der Bundesländer, das Motorradfahren an Sonn- und Feiertagen aus Lärmschutzgründen leichter als bisher zu verbieten, findet nur wenige Unterstützer auf Bundesebene. Nur die Grünen signalisieren vorsichtige

Weiterlesen

Elektroautoprämie verhindert sozial-ökologischen Neuanfang nach Corona

„Das von der Bundesregierung beschlossene Corona-Konjunkturpaket enthält neben der Verdopplung der Kaufprämie für Elektroautos mit der Mehrwertsteuersenkung auch eine versteckte Abwrackprämie unabhängig von der Antriebsart des neuen Autos. So verpulvert die Bundesregierung Gelder, die für die nachhaltige Förderung von Ladeinfrastruktur in Wohngebieten, an Arbeitsplätzen und an öffentlichen Einrichtungen knapp sein

Weiterlesen

Nachhaltig mobil – Die neue Broschüre über Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum ist da

Wer an Mobilität auf dem Land denkt, dem fallen vor allem dünne Fahrpläne, rostende Schienen und eine hohe Autobesitzquote ein. Ohne Auto, so scheint es, sei soziale Teilhabe im ländlichen Raum nicht möglich. Dass sich nicht wenige Regionen in Deutschland jedoch aufgemacht haben, Angebote zu entwickeln, die die örtliche Bevölkerung

Weiterlesen

Umwelt- und Verbraucherschutz nicht den Renditeinteressen der Autokonzerne opfern

„Das heutige Urteil des BGH zum Dieselskandal ist sowohl für die noch offenen 60.000 Klageverfahren von Autokundinnen und -kunden als auch für die weitere Aufklärung der Vorfälle ein Durchbruch“, erklärt Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag. „Es zeigt vor allem eines: Die Bundesregierung und vor allem das Verkehrsministerium

Weiterlesen

Gelsenkirchen: Abgeordnete wollen Küppersbusch retten

WAZ, 14.04.2020 Drei Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete versuchen, die Küppersbusch-Schließung zu verhindern. Sie schreiben Briefe an Ministerium und Holding. Die Gelsenkirchener Bundestagsabgeordneten Ingrid Remmers (Die Linke), Irene Mihalic (Bündnisgrüne) und Markus Töns (SPD) haben sich anlässlich der Betriebsschließung des Küppersbusch-Werkes in Gelsenkirchen mit zwei gemeinsam unterzeichneten Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU)

Weiterlesen

Altmaier und Scheuer versprechen Dampf beim Ladesäulen-Ausbau

finanztreffen.de, 16.12.2019, von Petra Sorge […] Die Linke forderte die Regierung auf, auch klare Rahmenbedingungen für die Produktion, Nachnutzung und das Recycling von Elektroautos und deren Batterien festzuschreiben. “Angesichts knapper Ressourcen wäre es unverantwortlich, keinen geschlossenen Stoffkreislauf zu organisieren”, erklärte die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ingrid Remmers. finanztreffen.de, 16.12.2019, von

Weiterlesen

Mehr als eine Millionen neuverkaufte SUVs schon im November

Neues Deutschland, 11.12.2019, von Christof Rührmair […] »Der Trend zu SUVs ist eine absurde Fehlentwicklung in Zeiten der Klimakrise«, kritisiert dagegen die verkehrspolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Ingrid Remmers. »Solch ein Fahrzeug schluckt zu viel Sprit, bläst zu viele Schadstoffe aus, stellt ein höheres Sicherheitsrisiko dar und beansprucht zu viel Platz auf

Weiterlesen