Das queere Bielefeld stärken!

„Die Stadt muss die im Aktionsplan genannten Projekte finanziell besser ausstatten; Aufklärung und Integration ist angesichts zunehmender rechter Ausgrenzungsversuche nötiger denn je. Auch ein queeres Jugendzentrum in städtischer Trägerschaft ist nötig, um als fester Anlaufpunkt für queere Jugendliche mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten zu dienen“, so Dominik Goertz, Mitglied der LINKEN im Jugendhilfeausschuss.

Anläßlich des ausgefallenen diesjährigen Bielefelder CSD erklärt die Bielefelder Partei DIE LINKE ihre Solidarität mit der queeren Community. DIE LINKE tritt in Kommune, Land und Bund für umfassende Gleichstellung und Solidarität ein, so Meike Taeubig, Spitzenkandidatin der Partei DIE LINKE zur Kommunalwahl. Deswegen beteiligt sich die Bielefelder Partei DIE LINKE an der Aktion „Bielefeld zeigt Flagge“ und stellt mit der Regenbogenflagge Sichtbarkeit her.