DIE LINKE.Bayern: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember erklärt Bezirksrat Frederik Hintermayr (DIE LINKE): „Wie der Mikrozensus  zeigt, sind Menschen mit Behinderung um ein fünffaches stärker armutsgefährdet als Menschen ohne Behinderung. Um dem entgegenzuwirken braucht es stärkere Anreize zur Erfüllung der Beschäftigungspflicht in den Unternehmen, bessere Betreuung in den Jobcentern und pauschalen Mehrbedarf für Menschen mit Behinderungen, die auf die Grundsicherung Hartz IV angewiesen sind. Ebenso verdienen Menschen mit Behinderung wesentlich mehr Anerkennung für die von ihnen erbrachte Arbeit. Dies muss sich vor allem auch endlich in der Bezahlung der in „Werkstätten für Menschen mit Behinderung“ beschäftigten widerspiegeln. Heißt: Der Mindestlohn muss auch hier durchgesetzt werden. Der Ausbeutung, wie sie bisher in diesem Bereich stattfindet, muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden“

Nachrichtenquelle: Read More