DIE LINKE.Bielefeld: Steini bleibt – vorerst. Besuch bei den Aktivisten im Steinhausener Wald

Als wir heute am Vormittag in den besetzten Steinhausener Wald gefahren sind, war das Lager bereits im Abbau begriffen. Auch die Blockaden im Wald wurden beseitigt, damit niemand beim Spaziergang oder beim behindert wird.

Ende letzter Woche hatte der Storck-Konzern verkündet, auf eine Räumung vorerst zu verzichten. Damit haben die Klima-Aktivist:innen einen wichtigen Etappensieg erreicht. Entsprechend war die Stimmung im Camp freudig und entspannt. Die Baumschützer:innen betonten, wie wichtig die große Solidarität sowohl in der direkten Nachbarschaft wie auch in der Region für den Etappensieg war.

Von März bis September ist eine Rodung aufgrund von Umweltauflagen kaum möglich. Wie es dann im Oktober weitergeht ist offen. Möglicherweise sind hier wieder Widerstand vor Ort und öffentlicher Druck gefragt. Jedenfalls haben Baumbesetzer:innen, Anwohnende und andere mit den Baumschützer:innen Sympathisierende in einem Bürgerforum am Samstag vereinbart wachsam zu sein, sich austauschen und nötigenfalls zurückzukommen.

Gabi Bieberstein, Frank Schwarzer

https://storckstoppenjetzt.blackblogs.org/

https://twitter.com/StorckStoppen

Nachrichtenquelle: Read More