DIE LINKE.Bochum: Millionärssteuer einführen – Vermögensungleichheit beseitigen

Wenn zehn Prozent der Bevölkerung zwei Drittel des Nettovermögens besitzen (neueste Zahlen des DIW), läuft etwas gewaltig schief. Diese gewaltige Vermögensungleichheit  ist das Ergebnis einer Politik von SPD, CDU/CSU, FDP und Grünen, die Steuern für Superreiche gesenkt und so von unten nach oben umverteilt hat. Vermögenssteuer? Gerechte Erbschaftssteuer? Faires Steuersystem? Fehlanzeige in Deutschland! DIE LINKE will das ändern. Wir wollen eine Millionärssteuer einführen, große Erbschaften gerecht besteuern und bei unserem Steuerkonzept gilt: Wer weniger als 7.100 Euro brutto im Monat Einkommen hat, muss weniger Steuern bezahlen, wer über ein höheres Einkommen verfügt, wird belastet. Das würde die Ungleichheit bekämpfen und die höheren Einnahmen könnte zum Beispiel für einen Altschuldenfonds und die Beseitigung des massiven Investitionsstaus verwendet werden.

Der Beitrag Millionärssteuer einführen – Vermögensungleichheit beseitigen erschien zuerst auf DIE LINKE. Bochum.

Nachrichtenquelle: Read More