DIE LINKE.Bottrop: Aufblas-Bus wirbt für Verkehrswende

Ginge es nach der LINKEN, sollten alle Bottroper schon ab dem kommenden Jahr für umgerechnet einen Euro am Tag den öffentlichen Nahverkehr in der Stadt nutzen können, so wie DIE LINKE das in Nürnberg mit einem „angedrohten“ Bürgerentscheid vor ein paar Wochen schon durchgesetzt hat.
„Längerfristig muss der ÖPNV aber kostenlos werden“, erklärt dazu Oberbürgermeisterkandidat Günter Blocks und ergänzt: „Ein guter Anfang wäre ja schon gemacht, wenn damit bei Schülern und Azubis begonnen und zugleich ein deutlich kostengünstigeres Sozialticket angeboten wird.“

Vorrangig gehe es darum, den Klimaschutz sozial zu gestalten und zugleich die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen. Dabei setzen DIE LINKEN auf ein 365 Euro-Jahresticket, eine engere Taktung bis in die Nacht und langfristig auf ein flächendeckendes Straßenbahnnetz für Bottrop. Gleichzeitig fordern sie für alle wichtigen Straßenverbindungen ebenerdige und gefahrlose Radwege. So sollen Alternativen zum Auto attraktiver für Gering- und Normalverdiener werden. Und die Innenstadt soll autofrei werden.
Weitere Klima-Punkte aus dem Wahlprogramm: Erhalt von Frischluftschneisen und grüner Strom für Bottrop.

Die Spitzenkandidaten der LINKEN werden am Samstag ebenfalls auf dem Berliner Platz sein, um den Bürgern Rede und Antwort zu stehen.

Nachrichtenquelle: Read More