DIE LINKE.Dortmund: Donnerstag, 14 Uhr: Linksjugend und LINKE+ beteiligen sich an Kundgebung für Erhalt des Freibads Stockheide

„Freibad Stockheide: Keine Schließung! Endlich Sanierung!“ Dieses Banner des Freundeskreises Hoeschpark e.V. wird am Donnerstag, 11. Februar, ab 14 Uhr vor der Westfalenhalle 2 zu sehen sein. Grund: In der Westfalenhalle tagt ab 15 Uhr der Rat der Stadt Dortmund. Und in der Ratssitzung sollen die Dortmunder Politiker*innen unter anderem über die die Zukunft des Freibades Stockheide entscheiden (Tagesordnungspunkt 6.1).

Die Linksjugend unterstützt die Forderung nach einer Sanierung des Freibades in der Nordstadt und wird deshalb natürlich auch an dieser Kundgebung teilnehmen. Über weitere Teilnehmer würde man sich freuen. Dazu werden sicher auch Ratsmitglieder der Fraktion DIE LINKE+ gehören. Denn auch die Fraktion DIE LINKE+ im Rat und die Bezirksvertreter der Linken in der Nordstadt setzen sich für einen dauerhaften Erhalt des Freibades Stockheide ein. DIE LINKE+ hat dazu für die Ratssitzung am Donnerstag folgenden Ergänzungsantrag eingebracht:

https://www.dielinke-dortmund.de/nc/presse/aktuell/detail/news/freibad-stockheide-darf-nicht-geschlossen-werden/

Wer keine Gelegenheit hat, an der Kundgebung oder auch an der folgenden Ratssitzung teilzunehmen, kann die Forderung auf Erhalt und Sanierung des Bades auch online unterstützen.

https://www.openpetition.de/petition/online/freibad-stockheide-soll-erhalten-bleiben

Und hier ist die Pressemitteilung des Freundeskreises Hoeschpark e.V. zu finden:

 

https://www.freundeskreishoeschpark.de/

 

 

Nachrichtenquelle: Read More