DIE LINKE.Dortmund: OB-Kandidat der CDU verspricht Planungsstopp für die OWIIIa

Hoch erfreut ist die Bürgerinitiative Schützt unseren Freiraum (BISuF) über die Vereinbarung von GRÜNEN und CDU zum Planungsstopp für den Weiterbau der Brackeler Straße (L663n/OWIIIa) nach Unna und Kamen. Das verkündete die BISuF, die eng mit den LINKEN im Rat zusammenarbeitet, heute (23.09.2020) in einer Pressemitteilung.  Ebenso wie die BISuF spricht sich DIE LINKE vehement gegen den Weiterbau der OWIIIa Richtung Osten aus. 

In der Pressemitteilung heißt es wörtlich:

„Die Botschaft überbrachte CDU-Oberbürgermeister-Kandidat Andreas Hollstein heute Vormittag Mitgliedern der Bürgerinitiative bei einem Ortstermin am Naturschutzgebiet Wickeder Ostholz.

Mit dem vereinbarten Planungsstopp ist die Umwidmung der vom Rat beschlossenen zwei Planstellen für den Radverkehr verbunden. Die Planung der Nordspange, die aus der Sicht der BI zusätzlichen Schwerlastverkehr anziehen würde, soll im Rahmen einer gesamträumlichen Verkehrsuntersuchung neu bewertet werden.

Gleiches gilt für die Planung der Wohnbaufläche Wickede-West, die von der BI und den Naturschutzverbänden äußerst kritisch gesehen wird.

Unabhängig von dieser erfreulichen Mitteilung lädt die BI zu einer ca. dreistündigen interkommunalen Radtour von Dortmund nach Unna und Kamen für kommenden Sonntag, 27.9.2020 um 11:00 Uhr, ein. Treffpunkt ist die S-Bahn-Station Unna-Massen.“

Nachrichtenquelle: Read More