DIE LINKE.Essen: Ruhr-CSD: Linke Essen feiert und protestiert wieder mit

Am 12.09. findet um 12:30 Uhr der Ruhr CSD statt. Dieses Jahr unter besonderen Bedingungen, um das Ansteckungsrisiko für alle Teilnehmenden zu minimieren. Auch der Kreisverband der Linken in Essen ist wieder vertreten.

Theresa Brücker, Spitzenkandidatin der Linken zur Kommunalwahl, erklärt: „Auch in einer Pandemie müssen wir klar Stellung beziehen für den Kampf um gleiche Rechte für Menschen jeder sexuellen Orientierung und Identität. Auch in Deutschland haben wir noch einen weiten Weg vor uns, wenn wir über Dinge wie das Adoptionsrecht von gleichgeschlechtlichen Paaren oder dem Blutspenden bei homosexuellen Männdern reden.“

Daniel Kerekeš, Oberbürgermeisterkandidat der Linken, führt weiter aus: „Die Auseinandersetzung vor dem Stonewall Inn am 27. Juni 1969 gegen die New Yorker Polizeigewalt war ein wichtiges Signal. Es war der Startschuss für eine der erfolgreichsten Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Diese Emanzipationskämpfe rüttelten die Welt auf und veränderten sie. Das ist weiterhin notwendig, um Verfolgung und Diskriminierung abzubauen. Stonewall was a riot!“

Der Beitrag Ruhr-CSD: Linke Essen feiert und protestiert wieder mit erschien zuerst auf DIE LINKE. Essen.

Nachrichtenquelle: Read More