DIE LINKE.Essen: Solidarität mit allen in Kolleg:innen in den Kliniken

Liebe Kolleg:innen,

Es ist Zeit für einen Systemwechsel in der Krankenhauspolitik, der sich am Gemeinwohl orientiert und den ökonomischen Druck von den Krankenhäusern nimmt. Denn der Zweck eines Krankenhauses darf es nicht sein, Profite zu erwirtschaften, sondern die Bevölkerung bedarfsgerecht zu versorgen. Diesem Zweck stehen die Orientierung am Markt und der Wettbewerb entgegen.

Liebe Kolleg:innen, wir unterstützen eure Forderung bedingungslos: eine Pflegezulage von 300 Euro, eine bessere Bezahlung im öffentlichen Gesundheitsdienst und die Begrenzung der Arbeitszeit im Rettungsdienst auf 45 Stunden pro Woche sind mehr als fair! Für uns ist es völlig unverständlich, dass eben jene Parteien die vor wenigen Monaten noch allen „systemrelevanten“ Beifall klatschten, jetzt gegen jegliche Verbesserung sind. Klatschen reicht eben am Ende nicht aus!

Für uns ist klar: überall wo wir euch unterstützen können, werden wir es tun. So ist unser Heinz-Renner-Haus eine Sammelstelle für die Volksinitiative Gesunde Krankenhäuser NRW, welche wir mit Herzblut unterstützen werden!

Mit solidarischen Grüßen
i.A. des Kreisvorstands

Daniel Kerekeš                                   Lea Guse                    

Der Beitrag Solidarität mit allen in Kolleg:innen in den Kliniken erschien zuerst auf DIE LINKE. Essen.

Nachrichtenquelle: Read More