DIE LINKE.Herne: Antrag für die Bezirksvertretung Eickel

Begründung:

Die Verkehrssituation für Fahrrad- und E-Scooterfahrer ist in vielen Strassen von Eickel katastrophal. Um die Verkehrswende vorran zu treiben und den Autoverkehr zu vermindern ist es zwingend notwendig die Sicherheit Dieser Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten und die Streckenführung im Stadtgebiet deutlich zu verbessern.

Auf dem Abschnitt der Hauptstrasse zwischen Auf der Wenge und Burg-/Friedgrasstrasse gibt es keinen Fahrradweg, weder auf der Strasse noch auf dem Bürgersteig. Am Srassenrand parken entweder Fahrzeuge oder der Bordstein ist wegen der Bahnhaltestelle sehr hoch. Auf der Strasse befinden sich Strassenbahnschienen und die durchgezogene Linie als Überholverbot wird von vielen Autofahrern missachtet. All diese Umstände machen es sehr gefährlich für Fahrrad- und E-Scooterfahrer auf diesem Stück der Hauptstrasse zu fahren.

Es müssen mehr Menschen dazu animiert werden auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. Das wird auch des Öfteren von Hernn Dr. Dudda betont, unter Anderem durch die großangelegte Werbekampagne für die E-Scooter. Jetzt muss auch die Infrastruktur verbessert werden.

Die Haupstrasse wird den Autofahrern größtenteils als Durchfahrtsstrasse genutzt. Der Parkplatz ist über die Friedgrasstrasse zu erreichen, wodurch die Einzelhändler keine Einbußen durch die Sperrung haben werden. Es würden nur einige wenige Parkplätze wegfallen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Niko Warmbier

Nachrichtenquelle: Read More