DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: 10 Jahre Fukushima mahnen – Energiewende zügiger umsetzen

Die energiepolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke, fordert anlässlich des 10. Jahrestags des Reaktorunglücks von Fukushima, dass die Energiewende viel zügiger umgesetzt werden muss.

„Auch zehn Jahre nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima sind die Folgen noch immer spürbar. Vor allem die Langzeitfolgen der Katastrophe lassen sich nicht abschätzen.

Meine Fraktion bekennt sich aus guten Gründen zum Atomausstieg. Das oft von der Atomlobby gebrauchte Argument, neue Atomkraftwerke seien eine Chance für die Energiewende, ist zynisch und keinesfalls zukunftsträchtig. Die Zukunft Deutschlands, Europas und der ganzen Welt liegt bei 100 Prozent sauberer Energie aus Wind, Sonne und nachwachsender Biomasse. Allerdings muss diese dringende Wende in der Energieerzeugung deutlich beschleunigt, und vor allem muss sie sozial gerecht gestaltet werden.“

Nachrichtenquelle: Read More