DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Alle Werftstandorte müssen erhalten bleiben

Zur Diskussion über den Stellenabbau auf den MV-Werften erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:

„Die Zustimmung meiner Fraktion zu den Hilfen für die MV-Werften war stets an den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze und aller drei Standorte geknüpft.

Wenn ein Stellenabbau nicht vermeidbar ist, dann ist es vernünftig, dass dieser über einen Sozialplan erfolgen soll. Nicht akzeptabel ist allerdings, dass offenbar erneut der Standort Stralsund zur Disposition steht. Bislang war auch seitens der Geschäftsführung signalisiert worden, dass die Standorte Rostock, Wismar und Stralsund erhalten bleiben sollen. Diese Zusage muss eingehalten werden.

Ich erwarte von der Landesregierung, dass sie sich ebenfalls dafür einsetzt und mit Nachdruck den Erhalt aller Standorte einfordert. Der Landtag hat sich im Sommer vergangenen Jahres klar für den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze und aller Standorte positioniert. Das darf kein Lippenbekenntnis bleiben, sondern muss Grundlage für die Verhandlungen mit Genting Hong Kong und der Geschäftsführung der MV-Werften sein.“

Nachrichtenquelle: Read More