DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Bildungsministerium kleckert weiter bei Digitalisierung an den Schulen

Zum geringen Mittelabfluss aus dem Bundesprogramm „Digitalpakt Schule“ in Mecklenburg-Vorpommern erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Das Bildungsministerium hat bei der Digitalisierung an den Schulen lange gepennt und kleckert bis heute vor sich hin. Die immer noch zu komplizierten Antrags- und die langwierigen Ausschreibungsverfahren führen dazu, dass das Geld bei den Schulen nicht ankommt. Je nach Kassenlage der Schulträger wurden Insellösungen geschaffen, weil die Landesregierung nicht in die Puschen kommt.

Wir erwarten von der Landesregierung, dass sie die Schulen endlich unterstützt und Empfehlungen für den Aufbau der digitalen Infrastruktur gibt. Erforderlich sind landeseinheitliche Lösungen, die untereinander kompatibel sind und die Schulen in die Lage versetzt, den Unterricht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler digital zu sichern – ohne zusätzlichen großen Personalaufwand.“

Nachrichtenquelle: Read More