DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Dank und Anerkennung für Ehrenamtliche sind längst überfällig

Zum erneut angekündigten Start der Ehrenamtskarte M-V erklärt die finanz- und kommunalpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:

„Seit 2017 gibt es den Landtagsbeschluss, eine Ehrenamtskarte landesweit einzuführen. Wieder und wieder hat die Landesregierung in den zurückliegenden drei Jahren angekündigt, dass die Bonusleistungen für besonders Engagierte bald Wirklichkeit werden. Dank und Anerkennung für Ehrenamtliche sind längst überfällig.

Damit die Bonuskarte landesweit einen hohen Nutzen stiftet, gibt es immer noch viel zu tun. So müssen möglichst viele öffentliche und private Einrichtungen gewonnen werden, die die Karte akzeptieren und Vergünstigungen und Rabatte gewähren. Das können niedrige Eintrittspreise für Museen, Schlösser und Gärten sein oder die ermäßigte Nutzung von Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder oder Sportstätten. Je mehr mitmachen, desto wirkungsvoller sind die Karte und die damit verbundene Anerkennung.

Meine Fraktion erwartet, dass in der Perspektive auch Mobilitätshilfen und Vergünstigungen für Bus und Bahn Bonusteil der Karte werden. Das darf die Landesregierung nicht von vornherein ausschließen. Der Anspruch muss eine qualitativ hochwertige Karte sein – die ehrenamtlich Engagierten in unserem Land haben höchsten Respekt verdient!“

Nachrichtenquelle: Read More