DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Das Ferien-Lernprogramm ist bisher eine Luftnummer, Frau Martin!

Zur Information des Bildungsministeriums über die Teilnehmerzahlen am „Ferien-Lernprogramm“ in den Sommerferien 2020 erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

 

„Gerade einmal gut ein Prozent aller Schülerinnen und Schüler haben an den außerschulischen Lern- und Förderprogrammen in den Sommerferien teilgenommen. Lediglich ein Viertel der dafür veranschlagten Mittel wurde abgerufen. Es besteht kein Zweifel: Das Ferien-Lernprogramm, wie es bisher angeboten wurde, ist eine Luftnummer!

Offenbar war nur ein Bruchteil der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern willens oder in der Lage, die bürokratischen Hürden, die die Bildungsministerin auf dem Weg zum Lernprogramm errichtet hat, zu überwinden.

Nachholunterricht in den Ferien ist sinnvoll und sollte angesichts der vielen ausgefallenen Stunden dringend weiter angeboten werden. Allerdings muss der Zugang wesentlich einfacher werden. Erforderlich ist ein unkompliziertes Antrags- und Finanzierungsverfahren, geeignete Angebote an den Schulen der Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt eine Regelung, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei zur Schule fahren können. Nur so werden derartige Förderangebote auch tatsächlich genutzt.“

 

Nachrichtenquelle: Read More