DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Die Zeit der Sonntagsreden ist vorbei – Wir haben Platz

„Wir haben Platz“ – unter diesem Motto hat die Linksfraktion heute vor dem Landtag für die Aufnahme von Flüchtlingen demonstriert. Dazu erklärt die migrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Karen Larisch:

„Deutschland ist ein reiches Land, und auch wir in Mecklenburg-Vorpommern haben Platz, den Menschen in den Flüchtlingslagern zu helfen, wo sie unter menschenunwürdigen Bedingungen ihr Dasein fristen müssen.

Auch Tage nach den Bränden an den europäischen Außengrenzen gibt es kein deutliches Signal von der Landesregierung. Der Verweis auf eine europäische Regelung ist mehr als zynisch. Seit 2011 warten die Menschen auf diese Lösung – und das Elend geht unvermindert weiter.

Meine Fraktion hat allein im Jahr 2020 drei Anträge eingebracht – drei Anträge für ein bisschen Menschlichkeit! Im Januar wurde abgelehnt, die Initiative #wirhabenPlatz zu unterstützen. Im März wollten wir wenigstens die Kinder aus dem Elend holen – kein Herz bei der Mehrheit der Parlamentarier. Im Juni boten wir mit einem eigenen Landesaufnahmeprogramm den Fraktionen an mitzubestimmen, wie Aufnahme gehen kann – kein Interesse!

Die Zeit des Zurücklehnens, des Verweises auf Europa und der Sonntagsreden ist lange vorbei. Frau Ministerpräsidentin, handeln Sie!“

Nachrichtenquelle: Read More