DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Ehrenamtsstiftung ist verlässliche Partnerin für das Ehrenamt

Auf der heutigen Fraktionssitzung war die neue Geschäftsführerin der Ehrenamtsstiftung (EAS) M-V, Adriana Lettrari, zu Gast, um ihre Strategie für die Ausrichtung der Arbeit als Landeskompetenzentrum für das Ehrenamt vorzustellen. Dazu erklärt die Abgeordnete der Linksfraktion, Jeannine Rösler, Mitglied im Kuratorium der Stiftung:

„Wir unterstützen Frau Lettrari, wenn sie anregt, dass das Land für die Förderung von Ehrenamtsprojekten und ehrenamtlicher Tätigkeit mehr Mittel im Rahmen der Stiftung zur Verfügung stellen sollte, um den Bedarfen vor Ort gerecht zu werden. Die EAS hat sich bewährt, um Ehrenamt und Engagement im gesamten Land zu stärken.

Es ist gut, dass die EAS auch in Zeiten der Pandemie an der Seite der ehrenamtlichen Initiativen steht. Sie ist insbesondere Ansprechpartnerin zur Beantragung der Soforthilfe, die das Ziel hat, die ehrenamtlichen Strukturen in dieser extrem schwierigen Situation zu erhalten. Wegen des Pandemie-Geschehens ist es folgerichtig, dass Anträge auf Soforthilfe noch bis Ende Juni dieses Jahres gestellt werden können. Wir erwarten, dass dieser Zeitraum wenn erforderlich noch einmal deutlich verlängert wird.

Wir unterstützen auch das Bestreben, das Projekt ‚Landesweite Ehrenamtskarte‘ in die Hauptverantwortung der EAS zu geben und gleichzeitig die MitMachZentralen vor Ort zu stärken.“

Nachrichtenquelle: Read More