DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Lückenlose Aufklärung zum Kauf von Schutzmasken bei „Nüßlein-Firma“

Zum Kauf von Schutzmasken durch das Wirtschaftsministerium M-V bei der durch die „Schutzmaskenaffäre“ rund um den Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein bekannt gewordenen Aesculap Kontor GmbH erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:

„Meine Fraktion hat heute beantragt, dass das Wirtschaftsministerium auf der morgigen Ausschusssitzung Bericht über die Beschaffung von Schutzmasken erstattet.

Es muss schleunigst geklärt werden, wie es zu dem Kauf der Schutzmasken bei der ‚Nüßlein-Firma‘ gekommen ist. Hat es gar Kontakte zwischen dem Wirtschaftsministerium und Georg Nüßlein gegeben? Die Glaubwürdigkeit der Politik hat durch die Vorkommnisse rund um den Unionsabgeordneten Nüßlein bereits Schaden genommen. Eine lückenlose Aufklärung ist zwingend erforderlich, um weiteren Schaden zu vermeiden und Vertrauen wiederherzustellen. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass klar belegt werden muss, dass es keinerlei Verstrickungen des hiesigen Wirtschaftsministeriums zu den bisher bekannt gewordenen dubiosen Geschäften gibt.“

Nachrichtenquelle: Read More