DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Digitalisierung in juristischer Ausbildung nötig

Zur Ablehnung des Antrags „Digitalisierung in den Fokus juristischer Ausbildung nehmen“ erklärt die rechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Die Digitalisierung schreitet in der Justiz voran, und die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass dies dringend erforderlich ist. Die Digitalisierung muss deshalb auch viel stärker Eingang in die Ausbildung der jungen Juristinnen und Juristen finden. Es ist unverständlich, wie SPD und CDU eine solche Forderung ablehnen können.

Digitale Lerninhalte gibt es nicht und Klausuren werden wie vor 100 Jahren mit Papier und Stift geschrieben. Eine Vorbereitung auf ein digitalisiertes Berufsleben findet kaum statt. Das muss sich schnellstens ändern. Die Digitalisierung muss sowohl im juristischen Studium als auch im Vorbereitungsdienst eine weitaus größere Rolle spielen.“

Nachrichtenquelle: Read More