DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: NSU-Aufklärung muss weitergehen

Zur heutigen Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zur Aufklärung der Aktivitäten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der Obmann der Linksfraktion, Peter Ritter:

„Ich habe großen Respekt vor dem Mut Mustafa Turguts, in den Untersuchungsausschuss zu kommen, um über die Erlebnisse und Erfahrungen im Zusammenhang mit der Ermordung seines Bruders Mehmet zu berichten. Seine Schilderungen waren ergreifend und sind zugleich eine Mahnung, dass die Aufklärung weitergehen muss.

Ich schäme mich dafür, dass das Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, den NSU-Komplex umfassend und rückhaltlos aufzuklären, noch immer nicht eingelöst wurde. Ich schäme mich aber auch für das, was den Angehörigen Mehmet Turguts durch die Ermittlungen angetan wurde. Sie wurden verdächtigt, ihnen wurde nicht geglaubt – und schlussendlich gab es nicht einmal eine Entschuldigung für die Folgen dieser Maßnahmen.

Die Versuche der AfD-Fraktion, die Betroffenen weiter zu kriminalisieren, sind aufs Schärfste zurückzuweisen.“

Nachrichtenquelle: Read More