DIE LINKE.Mecklenburg-Vorpommern: „Schulsozialarbeit Plus“ ohne jede Strategie

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Modellprojekt ‚Schulsozialarbeit Plus‘“ (Drs. 7/6321, Anlage) erklärt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Das Modellprojekt ‚Schulsozialarbeit Plus‘ befindet sich derzeit zur Abstimmung bei den Landkreisen und kreisfreien Städten. Sie sollen entscheiden, welche Schulen für das Modellprojekt in Betracht kommen. Nach ursprünglichem Zeitplan sollte die Auswahl der Schulen bereits Ende 2020 abgeschlossen sein, das Projekt längst begonnen haben. Ein Fortschritt ist bislang nicht zu erkennen.

Das Modellprojekt ist erneut ein Beispiel dafür, dass es vielen Vorhaben aus dem Strategiefonds an einer tatsächlichen Strategie fehlt. Wieder zeigt sich, dass es lediglich um Wahlkampfgeschenke von SPD und CDU geht – auf Steuerzahlers Kosten. Offenbar herrscht nun Uneinigkeit darüber, wer den großen Gönner mimen darf.

Für eine wirkliche Stärkung der Schulsozialarbeit fordert meine Fraktion seit Jahren eine auskömmliche Finanzierung aus Landesmitteln. Nur diese sichert die Schulsozialarbeit dauerhaft und reduziert den unsäglichen Bürokratieaufwand.“

Nachrichtenquelle: Read More