DIE LINKE.Münster: DIE LINKE. Münster solidarisiert sich mit dem Warnstreik im ÖPNV

Zum Streik der Beschäftigen im öffentlichen Personennahverkehr am Dienstag erklärt Katharina Geuking, Kreissprecherin der LINKEN in Münster:

„Busfahrer*in zu sein, ist ein Beruf der mit sehr viel Verantwortung und leider aktuell auch mit vielen Härten verbunden ist. Die Beschäftigten werden seit Jahren schlecht bezahlt, die Arbeitsbedingungen sind dürftig. Lange Schichten, fehlende oder defekte Toiletten für Busfahrer*innen an den Endhaltestellen und ein hoher Krankenstand sind da nur die Spitze des Eisberges. Als LINKE unterstützen wir daher die Forderung von verdi und den Beschäftigten nach einem bundesweiten Rahmentarifvertrag, besserer Bezahlung und besseren Arbeitsbedingungen.“

Ortrud Philipp, Fraktionsvorsitzende der LINKEN ergänzt:
„Der öffentliche Personennahverkehr ist ein entscheidender Baustein, wenn es darum geht den Verkehr der Zukunft klimaneutral zu gestalten. Schon deshalb sollte der Beruf der Busfahrerin gut bezahlt und attraktiv sein. Ein gut funktionierender ÖPNV kommt letztlich der ganzen Gesellschaft zu Gute. Deshalb bitten wir auch die Fahrgäste, Verständnis zu zeigen und sich mit den Beschäftigen zu solidarisieren.“

Nachrichtenquelle: Read More