DIE LINKE.Münster: DIE LINKE. Münster unterstützt den Aufruf zum Fahrrad-Ostermarsch zur Urananreicherungsanlage Gronau

DIE LINKE Münster begrüßt den Aufruf des Aktionsbündnisses „Münsterland gegen Atomanlagen“ zum Fahrrad-Ostermarsch am 2. April. Der Protest, welcher am kommenden Freitag um 13 Uhr am Bahnhof Gronau startet, wird zur Urananreicherungsanlage in Gronau ziehen. 

Ulrich Thoden, Sprecher der Linksfraktion im Stadtrat von Münster
erklärt:
„Der Protest gegen die Nutzung von Atomkraft ist nach wie vor notwendig
und wichtig, denn in direkter Nachbarschaft zu Münster läuft –
ausgenommen vom Atomausstieg und völlig unbefristet – , die Uranfabrik
der Firma Urenco weiter und liefert Material für Atomkraftwerke überall
auf der Welt. Die Urananreicherung und die dort verwendete Uran-
Zentrifugentechnologie sind zivil wie friedenspolitisch extrem
gefährlich. Mit Zentrifugen kann in Urananreicherungsanlagen Uran für
den Einsatz in Atomwaffen vorbereitet werden. So bietet die Anlage der
Urenco stets die Möglichkeit für den Griff nach der Atombombe. DIE
LINKE. Münster unterstützt daher die Forderung der Initiatoren nach der
sofortigen Beendigung der Urananreicherung in Gronau, einem Ausstieg
aus der Zentrifugentechnologie sowie dem Beitritt zum UN-
Atomwaffenverbotsvertrag.“ 

Katharina Geuking, Sprecherin des Kreisverbandes der LINKEN in Münster
ergänzt: 
„Angereichert wird in Gronau Uranbrennstoff für hochgefährliche
Pannenreaktoren wie Tihange und Doel, aber auch für AKW im Kriegsgebiet
der Ukraine und aktuell für neue Reaktoren am Persischen Golf. Dazu
kommen Lieferungen von militärisch nutzbaren Uranabfallprodukten und
angereichertem Uran nach Russland sowie neue Uranlieferungen nach
Japan, an eine Brennelementefabrik nur 120 km südlich von Fukushima.
Dazu kommen alarmierende Pläne für AKW-Neubauten in den Niederlanden,
Großbritannien und Kanada – Urenco will so mitwirken, die Atomenergie
weltweit massiv auszubauen!“ 

Thoden abschließend: 
„Als LINKE sagen wir klar: Diese weitere Förderung der Atomkraft aus
dem Münsterland muss enden! Die Bundesregierung muss endlich einen
konsequenten Atomaustieg vollziehen und auch die
Urananreicherungsanlage in Gronau stilllegen! Daher rufen wir alle
Friedens- und Umweltbewegten auf, am Freitag, um 13 Uhr am Bahnhof
Gronau am Fahrrad-Ostermarsch teilzunehmen!“

Nachrichtenquelle: Read More