DIE LINKE.Münster: Gemeinsam runter auf null! DIE LINKE. Münster unterstützt die Initiative ZeroCovid

Zur bereits von über 70.000 Menschen unterzeichneten Petition „ZeroCovid“ erklärt Katharina Geuking, Ratsmitglied und Kreissprecherin der LINKEN Münster:

„Die Initiative spricht sich für einen kurzzeitigen, europaweiten und solidarischen Shutdown aus. Wir haben jetzt monatelang halbgare Maßnahmen mit vielen Ausnahmen erlebt, mit denen es nicht gelungen ist, das Infektionsgeschehen aufzuhalten. Im Gegenteil, viele Krankenhäuser arbeiten permanent am Limit, jeden Tag sterben hunderte Menschen. Wenn wir so weiter machen, könnte es noch monatelang so weiter gehen. Möglicherweise könnte die Situation durch die Virus-Mutationen sogar noch dramatischer werden. Die Initiator*innen von ZeroCovid schlagen einen Strategiewechsel vor: Einen kurzzeitigen, sehr konsequenten Shutdown, mit europaweit einheitlichen Maßnahmen. Ein Kerngedanken ist insbesondere, die nicht-lebensnotwendigen Wirtschaftsbereiche für einen kurzen Zeitraum stillzulegen. Denn in der Freizeit ist eigentlich alles gestrichen, was geht. Millionen von Menschen verbringen aber den Großteil ihrer wachen Zeit nicht Zuhause, sondern an Arbeitsplätzen, wo es noch immer viel zu viele Kontakte gibt.“

Patricia Schinke, Vorstandsmitglied der LINKEN ergänzt: „In den vergangenen Tagen war in der Zeitung zu lesen, dass viele Arbeitgeber immer noch kein Home-Office ermöglichen, obwohl sie dies könnten. Und viele Eltern können ihre Kinder nicht zuhause lassen, weil beide Elternteile normal weiter arbeiten müssen. So wird das nicht funktionieren. Durch eine kurzzeitige, konsequente und solidarische Pause, flankiert mit weiteren Wirtschaftshilfen, könnten wir es schaffen die Zahl der Neuansteckungen runter auf annähernd null zu bringen. Dann ließen sich einzelne Fälle wieder gut nachverfolgen und eindämmen. Eine solche Vorgehensweise wäre letztlich auch für die Wirtschaft besser, als die endlose Hängepartie, in der wir nun schon seit Monaten stecken. Länder, die schon lange auf null Neuinfektionen orientieren, wie z.B. Neuseeland oder Australien machen vor, dass es funktioniert.Wir fordern daher die Verantwortlichen in den Landesregierungen, so wie der Bundesregierung auf, sich für einen solchen Strategiewechsel einzusetzen. Wer die Forderungen von ZeroCovid unterstützen möchte, kann sie sich unter https://www.zero-covid.org ansehen und findet dort auf den Link zur Petition.“

Nachrichtenquelle: Read More