DIE LINKE.Niedersachsen: Täglich grüßt der DAX – Gewinnmaximierung durch Mietexplosion einen Riegel vorschieben!

Zu den Ergebnissen der Vonovia äußert sich Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende der LINKEN Niedersachsen: „10 Prozent Gewinnsteigerung – und das mitten in einer Pandemie, in der viele Menschen nicht mehr wissen, wie sie am Ende des Monats die Miete bezahlen sollen. Dem Konzern Vonovia ist das aber herzlich egal, trotz Appellen und Bitten hat er die Mieten seiner Wohnungen erhöht und die Situation für viele Mieter*innen damit noch weiter verschlimmert. Wer wie die Vonovia seine soziale Verantwortung – Eigentum verpflichtet! – so mit Füßen tritt, muss endlich einen Riegel vorgeschoben bekommen! Deswegen fordern wir als LINKE einen Mietendeckel, der die maximale Höhe von Mieten festlegt und einen Mietenstopp, mit dem die Mieten eingefroren werden. Nur so können wir den explodierenden Mieten, die wir auch in Niedersachsen flächendeckend finden, etwas entgegenzusetzen. Zudem muss die öffentliche Hand massiv in den sozialen Wohnungsbau investieren.“

Reichinnek weiter: „Während sowohl der Bund als auch zahlreiche Länder Däumchen drehen, haben die Menschen genug und machen das auch deutlich – die in Berlin gestartete Petition „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ ist ein Meilenstein im Kampf um faire Mieten und soziale Gerechtigkeit, den wir als LINKE Niedersachsen an dieser Stelle nochmal deutlich unterstützen wollen!“

Nachrichtenquelle: Read More