DIE LINKE.Rhein-Sieg: Landratskandidat Michael Otter: Der Wirtschaftsstandort Rhein-Sieg darf nicht ausbluten

DIE LINKE. Rhein-Sieg sieht in der Gründung der Cyberagentur in Halle einen weiteren schweren Rückschlag bei der Einhaltung des Bonn/Berlin-Ausgleichs.

Während schon im letzten Jahr von den ursprünglich zugesagten 50 Prozent der Regierungsarbeitsplätze nur noch 32 Prozent übrig geblieben sind, landen immer mehr Stellen insbesondere im IT-Bereich nicht mehr in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Dass BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn) hat kürzlich 200 Stellen (Ziel 400) in Freital neu geschaffen und nun folgen 350 weitere Stellen in Halle.

Dazu der Landratskandidat der LINKEN, Michael Otter: „Die Region Bonn/Rhein-Sieg verliert nun auch ihre Bedeutung in einem der aufstrebenden Wirtschaftsbereiche der Informationssicherheit. Es fehlen damit demnächst nicht nur die Arbeitsplätze in der Verwaltung sondern auch in wichtigen Zukunftsthemen. Innerhalb der CDU aber auch der SPD werden Parteiinteressen über die Interessen des Rhein-Sieg-Kreises gestellt. Anders als der amtierende Landrat Schuster werde ich mich als Landrat dafür einsetzen, dass der Rhein-Sieg-Kreis seine Stärken in den neuen Technologien weiterentwickeln kann.“

Nachrichtenquelle: Read More