DIE LINKE.Rheinland-Pfalz: Grüne und LINKE organisieren Fahrraddemo für Verkehrswende in Trier

Die Trierer Stadtverbände der Grünen und LINKEN rufen für Sonntag, den 20.09.2020, zu einer Fahrraddemo mit Beginn um 12 Uhr auf dem Viehmarktplatz auf. Die Demonstration möchte für eine sozial-ökologische Verkehrswende werben. Die Organisator:innen erklären hierzu:

„Wir fordern ein effektives Handeln der Stadt Trier für eine fahrradfreundliche Infrastruktur. Wir wollen den (Aus)bau von Fahrradschnellwegen, mehr Raum und Abstand für Fahrradfahrer:innen und mehr Platz für lebendige Straßen, auf denen Menschen ihre Zeit verbringen und Gewerbe treiben können und wollen, statt in Abgaswolken zu vegetieren.

Und es geht um mehr: Wir radeln für einen neuen Fokus der Verkehrs- und Stadtplanung bei uns in Trier und überall. Die Zeit des motorisierten Individualverkehrs ist vorbei. Wir wollen auf intelligente Weise öffentliche Verkehrsmittel mit dem Rad- und Fußverkehr besser verzahnen, Taktungen erhöhen und zugänglicher für Menschen mit niedrigerem Einkommen machen.

Wie das Umweltbundesamt feststellte, war der Verkehrssektor 2018 für ‚mehr als 19 Prozent der Treibhausgasemissionen Deutschlands verantwortlich‘. Eine Verkehrswende, die ökologische und soziale Standards hebt, öffentlichen Raum zurückgewinnt und die Dominanz des motorisierten Individualverkehrs bricht, ist somit zentraler Bestandteil für den Kampf um die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels. Hierfür werden wir in Trier und darüber hinaus kämpfen und mit vielen Radfahrer:innen zumindest ein zeitlich begrenztes Zeichen setzen, dass eine andere Art der Mobilität machbar und erstrebenswert ist.“

Im Anschluss an die Fahrraddemonstration soll gegen 14 Uhr eine Gesprächsrunde der beteiligten Parteien zum Thema im Palastgarten stattfinden.

Nachrichtenquelle: Read More