DIE LINKE.Sachsen-Anhalt: Aufbruch! DIE LINKE geht geschlossen in das Superwahljahr 2021

Der Bundesparteitag am Wochenende, erstmals digital, hat einen neuen Parteivorstand gewählt und die Partei auf die kommenden Wahlen neu aufgestellt. Dazu erklärt der Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt Stefan Gebhardt: 

»Ich freue mich über die Wahl von Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler zur als Parteivorsitzende und gratuliere beiden ganz herzlich. Mit einem starken Signal der Geschlossenheit und des Aufbruchs gehen wir mutig und engagiert in die politischen Auseinandersetzungen im Superwahljahr 2021. 

Unser Land braucht eine starke LINKE mehr denn je. Die Krise hat uns allen die soziale Ungleichheit in unserer Gesellschaft in dramatischer Weise vor Augen geführt. Wir müssen jetzt die Weichen stellen um Armut und Ungerechtigkeit zu bekämpfen. Dafür steht DIE LINKE.

Im neu gewählten Parteivorstand sind auch Kerstin Eisenreich und Wulf Gallert aus unserem Landesverband vertreten. Beide sind ein Garant dafür, das Sachsen-Anhalt in den kommenden Jahren wichtige Impulse setzen wird und die Interessen unseres Landes vertreten sind. Ich wünsche beiden viel Kraft und Durchsetzungsvermögen. Auch Matthias Höhn möchte ich für seine Kandidatur und starke Rede auf dem Bundesparteitag danken und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. In der Generaldebatte machte unsere Spitzenkandidatin Eva von Angern deutlich, dass wir es sind, die den Menschen wieder Hoffnung geben und dafür braucht es eine starke LINKE. 

Ich danke Katja Kipping und Bernd Riexinger für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.«

Nachrichtenquelle: Read More