DIE LINKE.Sachsen-Anhalt: Eva von Angern zur Spitzenkandidatin gewählt

Pressemitteilung zum Abschluss der Landesvertreter:innenversammlung der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt am 30. Januar 2021.

119 Vertreterinnen und Vertreten kamen am Samstag in der Waldseearena in Plötzky zusammen und die Landesliste für die Landtagswahl am 6. Juni 2021 zu wählen. Gewählt wurden 33 Kandidatinnen und Kandidaten.

In seiner Eröffnungsrede betonte Landesvorsitzender Stefan Gebhardt: »Unsere Versammlung heute ist völlig anders. Steril, mit Abständen, ohne Blumen und herzliche Umarmungen. Anders geht es nicht. Wir tun, was wir tun müssen. Und die Betonung liegt hier klar auf müssen: Denn nichts wird für Sachsen-Anhalt dringlicher, als zur Landtagswahl ein herausragend starkes Ergebnis für DIE LINKE zu holen. Die Landtagswahl ist eine klare Richtungswahl.«

Mit großer Mehrheit wurde Eva von Angern zur Spitzenkandidatin gewählt: »Ich freue mich über die große Unterstützung aus meiner Partei. Jetzt kommt es darauf an, gemeinsam, engagiert, mit klarem Kompass und entschlossen in die Wahlauseinandersetzung zu gehen, damit uns viele Menschen am 6. Juni ihr Vertrauen schenken. Sachsen-Anhalt kann mehr. Wir wollen für Sachsen-Anhalt mehr Solidarität statt Ellenbogen.«

Auf Platz zwei wurde der Bildungsexperte und derzeitige Fraktionsvorsitzende Thomas Lippmann gewählt. Auf den Plätzen drei bis zehn folgen Christina Buchheim, Stefan Gebhardt, Henriette Quade, Wulf Gallert, Kerstin Eisenreich, Andreas Henke, Nicole Anger und Hendrik Lange.

Mit Carola Kunde auf Platz 13 und Marco Heide auf Platz 16 – beide 32 Jahre alt – wurden zwei junge Kandidat:innen auf die Landesliste gewählt.

Der Landesvorstand hat den Vertreter:innen einen Vorschlag für die ersten 20 Listenplätze unterbreitet. Maßgebliche Kriterien waren neben der Quotierung die regionale und fachliche Ausgewogenheit sowie der Wunsch nach personeller Erneuerung.

Vier Mitglieder der Landtagsfraktion haben nicht erneut kandidiert. Stefan Gebhardt: »Zum Verabschieden ist es noch viel zu früh, denn wir haben noch einiges gemeinsam vor. Aber Danke sagen möchte ich ausdrücklich an dieser Stelle an Doreen Hildebrandt, Dagmar Zoschke, Andreas Höppner und Swen Knöchel für all das, was ihr in den letzten Jahren für uns und für unsere Partei geleistet habt. Und wenn ich einen Wunsch äußern darf, dann den, dass ihr bitte auch in Zukunft an unserer Seite bleibt, wir brauchen euch auch weiterhin!«

Nachrichtenquelle: Read More