DIE LINKE.Sachsen-Anhalt: Regeln gelten für alle.

Zu den gestern und heute bekannt gewordenen Vorfällen von Impfungen abseits der vorgeschriebenen Impfreihenfolge erklären Eva von Angern, Spitzenkandidatin zur Landtagswahl und der Landesvorsitzende Stefan Gebhardt:

Stefan Gebhardt: »Die Vorfälle sind inakzeptabel. In der Pandemie ist Solidarität das Gebot der Stunde. Es braucht klare und einheitliche Regelungen, wie mit Impfstoff, der vor dem Verfall steht, in den Kommunen umgegangen wird. Diese Regeln müssen für alle gelten. Das Ziel muss es sein die Gruppe der besonders gefährdeten Einwohnerinnen und Einwohner zuallererst zu schützen. Ausnahmen darf es nicht geben, das zerstört Vertrauen.«

Eva von Angern: »Ich kann das nicht nachvollziehen und es war zweifelsohne ein Fehler. Gerade in Zeiten der Pandemie ist Solidarität geboten. Die aus Halle bekannt gewordene Zahl der zusätzlich Geimpften zeigt, dass wir ein grundsätzliches Problem haben, das dringend geklärt werden muss.«

Nachrichtenquelle: Read More