DIE LINKE.Sachsen: Bundestagswahl: Sächsische LINKE startet Aufstellung der Direktkandidat:innen

In den Wahlkreisen Erzgebirgskreis (Wahlkreis 164) und in der Sächsischen Schweiz ‑Osterzgebirge (Wahlkreis 158) hat DIE LINKE am Sonnabend ihre ersten Kandidat:innen gewählt.

Die sächsische LINKE hat am Wochenende begonnen, ihre Kandidat:innen für die Bundestagswahl aufzustellen. Im Wahlkreis 158 (Sächsische Schweiz – Osterzgebirge) wurde André Hahn von den Mitgliedern als Direktbewerber aufgestellt. Der 57-jährige Bundestagsabgeordnete ist gelernter Lehrer und promovierter Politikwissenschaftler. Im Bundestag gehört der Innenpolitiker dem Parlamentarischen Kontrollgremium an, das für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig ist. In seiner Fraktion ist André Hahn stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Leiter des Arbeitskreises BürgerInnenrechte und Demokratie. André Hahn Mitglied der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft.

Im Wahlkreis 164 im Erzgebirge haben die Mitglieder mit Clara-Anne Bünger eine neue Bewerberin aufgestellt. Bünger ist 34 Jahre alt Juristin und in Freiberg aufgewachsen. Sie ist Mitgründerin der Menschenrechtsorganisation „Equal rights beyond borders“.

„Wir freuen uns über ein sehr breites Feld an Kandidatinnen und Kandidaten. Alle Generationen sind vertreten und viele Berufsfelder. Von Koch und Lehrer über Juristin, Anwältin, Angestellte, einem Landwirt und andere liegen uns Bewerbungen vor. Wir werden unseren Einsatz für Gerechtigkeit auch in jedem Wahlkreis personell stark untersetzen.“, kommentiert Landesgeschäftsführerin und Wahlkampfleiterin Janina Pfau.

Bis zum 28. März will DIE LINKE in allen Wahlkreisen die Nominierung abgeschlossen haben. Viele der Versammlungen musste auf Grund der Corona-Pandemie teilweise mehrfach verschoben werden. Alle Veranstaltungen finden mit gekürztem Programm und strengen Hygienekonzepten statt. Am 24. April will die Partei in Dresden ihre Landesliste wählen.

Hintergrund:

Fünf der aktuell sechs sächsischen Bundestagsabgeordneten haben angekündigt, erneut in ihren sächsischen Wahlkreisen zu kandidieren. In 11 der 16 sächsischen Wahlkreise treten neue Bewerber:innen an.

Nachrichtenquelle: Read More