DIE LINKE.Sachsen: Die Landesvorsitzende testet persönlich: LINKE wählt am Sonnabend Landesliste in Dresden

DIE LINKE. Sachsen wählt am Sonnabend unter strengen Hygiene-Auflagen ihre Landesliste zur Bundestagswahl. Der verpflichtende Test am Einlass wird unter anderem von der Landesvorsitzenden Susanne Schaper persönlich durchgeführt.

Mit einer reduzierten Zahl von 160 gewählten Vertreter*innen wählt DIE LINKE. Sachsen in einer großen Dresdner Messehalle ihre Landesliste zur Bundestagswahl.

„Immer mehr Menschen merken, dass in diesem Land etwas schiefläuft. Während im Zuge der Pandemie Privatleben und einigen Branchen unter harten Einschnitten laufen, sprudeln woanders die Gewinne. Viele Menschen mit kleinen Einkommen, Kleinunternehmen und Selbstständige stehen teilweise vor dem Nichts, während die fünf reichsten Deutschen ihre Privatvermögen von März letzten Jahres bis jetzt um über 50 Milliarden aufstocken konnten. Unterdessen bekämpfen die politische Rechte und Marktradikale den Mietendeckel und lassen sich diesen Kampf von den Immobilienkonzernen bezahlen.

Es ist Zeit zum Umsteuern auf Kurs Gerechtigkeit. In unserem Wahlprogramm werden wir genau das zeigen und bereits am Sonnabend mit starken Kandidatinnen und Kandidaten untersetzen.“, sagt Landesvorsitzende Susanne Schaper.

„Gesundheit steht an erster Stelle. Wir haben eine ausgefeiltes Hygienekonzept. Dazu gehört ein verpflichtender Test beim Zugang zur Tagungshalle, FFP2-Masken im Saal sowie Einzelplätze und ein Konzept zur Wegeführung.“, ergänzt Landesgeschäftsführerin Janina Pfau.

Alle Delegierten haben zudem vorab einen Selbsttest zugeschickt bekommen. Dieser soll vor der Anreise zu Anwendung kommen. Die Testung vor Ort wird professionell betreut. Auch Landesvorsitzende Susanne Schaper, selbst gelernte Krankenschwester, Pflegefachwirtin (FH) und Gesundheitspolitische Sprecherin der LINKEN Landtagsfraktion, testet mit. Einen ebenfalls geplanten Parteitag unmittelbar vor der Wahlversammlung hat die Partei bereits vor mehreren Wochen abgesagt.

Bisher haben 20 Personen ihre Kandidatur auf der Landesliste angezeigt. DIE LINKE in Sachsen hat knapp 7.300 Mitglieder und ist der drittgrößte Landesverband der Partei. Derzeit vertreten sechs Bundestagsabgeordnete DIE LINKE im Bundestag.

Für Platz Eins hat die langjährige Parteivorsitzende Katja Kipping ihre Kandidatur angekündigt. Der direkt gewählte Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann möchte auf Platz Zwei antreten. Beide haben nach Ansicht des Landesvorstandes besonders hohe Chancen, das Direktmandat in ihren Wahlkreisen zu holen.

Mehr Informationen:

Nachrichtenquelle: Read More