DIE LINKE.Sachsen: DIE LINKE lädt am Sonnabend zu Online-Kino ein und will Programm-Kinos unterstützen

Anlässlich des 5. Jahrestages des Pariser Klimaabkommens zeigt die Landesarbeitsgemeinschaft Ökologie von DIE LINKE. Sachsen am 12.12.2020 um 19 Uhr kostenlos den Film „One Word“ mit anschließender Podiumsdiskussion

Der Film zeigt die dramatischen Geschichten eines Inselstaats im Pazifik, welcher durch den steigenden Meeresspiegel zu versinken droht. Im Anschluss diskutieren die Abgeordneten Antonia Mertsching und Marco Böhme mit den Filmemacher*innen Vivien und Mark Uriona über die sehr persönlichen Schicksale der betroffenen Menschen, die schon heute mit den Auswirkungen des Klimawandels leben müssen. Mit der Vorführung will die Partei auch verschiedene Programmkinos in Sachsen unterstützen, die im Rahmen der Vorführung eine Spende erhalten. Gerade viele kleinere Programm-Kinos sind durch die notwendigen Schließungen im Rahmen der Corona-Pandemie in Existenznot geraten.

Marco Böhme, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Ökologie von DIE LINKE. Sachsen, sagt dazu: „5 Jahre nach dem Klimaabkommen von Paris ist im Grunde genommen noch nichts für den Klimaschutz erreicht worden. Wir steuern sehenden Auges auf die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte zu. In Sachsen blockiert die CDU notwendige Klimaschutzmaßnahmen in verschiedenen Sektoren. Seit über 20 Jahren bleibt der CO2-Ausstoß in Sachsen gleich hoch. Sachsen bildet damit weiterhin eines der Schlusslichter in Deutschland. Mit dieser Filmvorführung und anschließender Diskussion wollen wir auf das Problem mit einem besonderen Blickwinkel aufmerksam machen – nämlich mit dem Schicksal von Menschen, die schon jetzt ihr Zuhause verlieren.“

Informationen zum Film und den Link zum digitalen Kinosaal finden alle Interessierten auf der Website von DIE LINKE. Sachsen und den sozialen Netzwerken:

https://www.dielinke-sachsen.de/ter…/online-kino-one-word

Nachrichtenquelle: Read More