DIE LINKE.Sachsen: Die Mehrheit tickt links

Für viele linke Vorschläge gibt es breite Zustimmung in der Bevölkerung: In einer Übersicht haben wir aufgelistet, wie beliebt verschiedene Forderungen sind. Die Übersicht zeigt auch: In wesentlichen Fragen wird im Parlament bisher oft anders entschieden, als die Mehrheiten in der Bevölkerung sind.

Damit die aufgelisteten Vorschläge umgesetzt werden braucht es endlich andere, soziale Mehrheiten – ohne Union und FDP. Das garantiert nur DIE LINKE.

Wir haben die Übersichten für euch hier als Sharepics aufgelistet. Hier außerdem eine Druckvorlage (A3) für Plakataushänge:

2021-09-02 Die Mehrheit tickt links A3 PrintPDF-Datei (797,06 KB)

Die Mehrheit tickt links So viele stimmen zu Jetzt folgen einzelne Maßnahmen und die Zustimmung zu diesen wird in einem Balkendiagramm in % ausgedrückt: Wachsende Ungleichheit ist ein Problem: 87 % Mindestlohn erhöhen: 86 % einmalige Vermögensabgabe: 81 % keine Waffenexporte in Kriegsgebiete: 80 % Spitzensteuersatz hoch, Steuern runter für Rest: 78 % Privatisierungen sind zu weit gegangen: 78 % Obergrenze für Parteispenden: 77 % Vermögensteuer einführen: 72 % Mietendeckel ist gutes Instrument: 71 % Krankenversicherung als Bürgerversicherung: 70 %
Das kommt nicht mit Laschet oder Lindner! Das kommt nur mit DIE LINKE
Die Mehrheit tickt links So viele stimmen zu Jetzt folgen einzelne Maßnahmen und die Zustimmung zu diesen wird in einem Balkendiagramm in % ausgedrückt: Wachsende Ungleichheit ist ein Problem: 87 % Mindestlohn erhöhen: 86 % einmalige Vermögensabgabe: 81 % keine Waffenexporte in Kriegsgebiete: 80 % Spitzensteuersatz hoch, Steuern runter für Rest: 78 % Privatisierungen sind zu weit gegangen: 78 % Obergrenze für Parteispenden: 77 % Vermögensteuer einführen: 72 % Mietendeckel ist gutes Instrument: 71 % Krankenversicherung als Bürgerversicherung: 70 %
Das kommt nicht mit Laschet oder Lindner! Das kommt nur mit DIE LINKE
Die Mehrheit tickt links - Bild 1 von 2 So viele stimmen zu Jetzt folgen einzelne Maßnahmen und die Zustimmung zu diesen wird in einem Balkendiagramm in % ausgedrückt: Wachsende Ungleichheit ist ein Problem: 87 % Mindestlohn erhöhen: 86 % einmalige Vermögensabgabe: 81 % keine Waffenexporte in Kriegsgebiete: 80 % Spitzensteuersatz hoch, Steuern runter für Rest: 78 %
Die Mehrheit tickt links - Bild 2 von 2 So viele stimmen zu Jetzt folgen einzelne Maßnahmen und die Zustimmung zu diesen wird in einem Balkendiagramm in % ausgedrückt: Privatisierungen sind zu weit gegangen: 78 % Obergrenze für Parteispenden: 77 % Vermögensteuer einführen: 72 % Mietendeckel ist gutes Instrument: 71 % Krankenversicherung als Bürgerversicherung: 70 %
Nachrichtenquelle: Read More