DIE LINKE.Sachsen: Mitschnitt: Ein Jahr Krise – Zeit für Linke Politik und soziale Gerechtigkeit

Die Corona-Pandemie macht deutlich, was DIE LINKE. schon lange kritisiert: Von sozialer Politik sind wir in Deutschland weit entfernt. Während Reiche in der Krise noch reicher werden, wissen einige Bürger*innen nicht mehr, wie sie die Miete bezahlen sollen. Pflegekräfte sind heillos überlastet, Familien leiden unter psychischen Belastungen, Kinder unter fehlenden sozialen Kontakten. Selbstständige und kleine Läden gehen insolvent, Kulturschaffenden fehlt auch nach einem Jahr Krise jegliche Perspektive. Höchste Zeit also, für linke Politik und soziale Gerechtigkeit! Darüber haben wir am 18. Februar mit diesen Gästen diskutiert:

  • Susanna Karawanskij, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und Präsidentin der Volkssolidarität
  • Anke Domscheit-Berg, Mitglied des dt. Bundestages und Sprecherin der Bundestagsfraktion für Netzpolitik
  • Charlotte Roffalski, Schülerin aus dem Vogtland und Sprecherin von Fridays for Future Plauen
  • Jana Lübeck, Kulturmanagerin, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Görlitz und ehrenamtliche Vorsitzende des Jugendring Oberausitz e.V.

Die Moderation übernahm, Robert Feustel, Politikwissenschaftler und Publizist.

Nachrichtenquelle: Read More