DIE LINKE.Sachsen: Susanne Schaper und Stefan Hartmann zu Ausschreitungen in Leipzig-Connewitz um enorme Mietsteigerungen

Anlässlich der Ausschreitungen in Leipzig-Connewitz um enorme Mietsteigerungen erklären die Landesvorsitzenden Susanne Schaper und Stefan Hartmann:

„Für DIE LINKE ist klar: Wohnen ist ein Menschenrecht. Deshalb setzen wir uns auf allen Ebenen und mit zahlreichen Bündnispartnern dafür ein, dass für alle menschenwürdiges und bezahlbares Wohnen möglich ist. Die Ausschreitungen der letzten Tage in Leipzig-Connewitz sind kein Teil dieser notwendigen politischen Arbeit.“

Landesvorsitzende Susanne Schaper führte dazu aus: „Die gewalttätigen Ausschreitungen haben keinen Sinn und stehen im Gegensatz zu allen politischen Methoden, für die DIE LINKE steht.“

Co-Vorsitzender Stefan Hartmann ergänzte: „Diese kleine Gruppe von Randalierern isoliert sich selbst immer stärker und stellt sich selbst außerhalb der politischen Debatten und Prozesse.
Andererseits ist die Kommunikation der sächsischen Polizei zu kritisieren, wenn sie auf Twitter Beiträge teilt, die die Demonstrant*innen als »Pack« bezeichnet. Von »Pack« zu sprechen, steht einer Behörde nicht zu. Der erfolgten notwendigen Entschuldigung sollte die intensive Weiterbildung und Qualifikation folgen.“

Nachrichtenquelle: Read More