DIE LINKE.Sachsen: Veranstaltung: Traditionelle Autoindustrie am Ende – Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie und abhängige Bereiche ohne Chance?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit längerer Zeit schon ist zu beobachten, dass in der Autoindustrie inkl. Zulieferer als auch der Metall- und Elektroindustrie insgesamt Umbrüche stattfinden. Nicht nur durch die Verdrängung des Verbrennungsmotors durch alternative Antriebe, auch durch die (kapitalistische) Rationalisierung („Industrie 4.0“, Vernetzung, KI usw. usf.) und Globalisierung sowie Konkurrenzkampf und Kampf um Maximalprofite werden immer mehr Arbeitsplätze „rationalisiert“ und wenige neu geschaffen, für die aber bisherige geachtete Qualifikationen wenig Wert haben. Solche Beispiele wie VOIT in Zschopau , WEMA UNION in Chemnitz oder der Continental-Werk (heute Vitesco Technologies) in Limbach-Oberfrohna sind noch Einzelfälle, zeigen aber auf, wohin die Entwicklung gehen kann.

Dabei brauchen wir sicher weniger Sorgen um Beschäftigten in den großen Konzernen wie Mercedes oder VW zu machen, wohl aber um die vielen in den Zulieferbetrieben. Dass trifft eine Region, die so schon nicht zu den zählt, in der die Menschen besonders reich sind. Den aktuellen Stand dazu möchten wir mit Betroffenen, Interessierten und Akteuren und Anforderungen an Politik und gesellschaftliche Akteure versuchen zu definieren sowie vielleicht auch Aktionen zu besprechen.

Unter dem Motto „Traditionelle Autoindustrie am Ende – Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie und abhängige Bereiche ohne Chance?“ werden mit den Anwesenden diskutieren:

  • Sabine Zimmermann (Vorsitzende DGB KV Zwickau und MdB)
  • Nico Brünler (Mitglied des Sächsischen Landtages, Sprecher der Fraktion DIE LINKE für Haushalt/Finanzen, Digitalisierung, Wirtschaft, Verwaltung, Forschung und Technologieförderung)
  • und Thomas Knabel (1. Bevollmächtigter (Geschäftsführer) der IG Metall Zwickau).

Wir laden Betroffene und Interessierte zu dieser Veranstaltung ein:

  • Termin: 12.09.2020
  • Beginn: 10:00 Uhr
  • Ort: DGB-Kreisverband Zwickau, Bahnhofstraße 68–70, 08056 Zwickau

Wir freuen uns auf eine interessante Diskussion und auf rege Teilnahme von betroffenen und Interessierten, zu der wir hiermit herzlich einladen.

Die Veranstaltung findet unter den aktuell geltenden Hygiene- und Schutzauflagen in der Corona-Pandemie statt (Erfassung der Teilnehmer, Desinfektionsmöglichkeiten, Abstandsgebot). Sollte eine wesentliche Einschränkung der Teilnehmerzahl notwendig werden, erfolgt noch eine Information. Es kann sich aber bereits jetzt angemeldet werden: per E‑Mail an betrieb.gewerkschaft@dielinke-chemnitz.de

LAG betrieb&gewerkschaft der DIE LINKE in Sachsen
Sprecherrat

Nachrichtenquelle: Read More