DIE LINKE.Siegen-Wittgenstein: 1. Mai-Demo 2021

Es gibt nach wie vor genügend Gründe am 1. Mai auf die Straße zu gehen – gerade in heutigen Zeiten, in denen Corona wie ein Brennglas wirkt, durch das die Missstände und Ungleichheiten in Deutschland noch einmal sichtbarer werden. Wer leidet am stärksten unter dieser Krise, wer bezahlt sie später? Die wahren Held*innen der Krise sind diejenigen, die tagtäglich den „Laden am Laufen“ halten: Pflegende, Angestellte im Handel, in den Lieferdiensten, im Nahverkehr, an den Schulen und Kitas, Minijobber*innen, Geringverdienende und Soloselbständige. Und das oftmals unter hohem persönlichem Einsatz und mit erheblichem Risiko für die eigene Gesundheit.  

Daher fordern auch die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler, anlässlich des Tages der Arbeit 2021, die Gehälter der „Held*innen der Krise“ deutlich anzuheben und den Arbeitsschutz umfassend zu stärken.

Auch in Siegen konnten wir in diesem Jahr wieder unsere Forderungen auf die Straße bringen. Leider wieder in kleinerem Rahmen als sonst, dafür coronakonform, mit Abstand und Maske und voller Kampfgeist. Hier sind ein paar Impressionen von der heutigen 1. Mai-Demo in Siegen.

Nachrichtenquelle: Read More