DIE LINKE.Siegen-Wittgenstein: Anfrage: Eichenprozessionsspinner Aufkommen

Anfrage gemäß § 8 der GeschO des Rates der Stadt Siegen zur nächsten Sitzung des Rates am 24.06.2020

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

Vor einigen Tagen wurde in den Medien auf die Gefahren durch den Eichenprozessionsspinner aufmerksam gemacht. Außerdem wurde beschrieben, dass dieser nach dem ungewöhnlich warmen Winter in großen Zahlen auftreten würde. Da ja bekanntermaßen im Stadtgebiet von Siegen eine größere Anzahl von Eichen vorhanden ist, würden wir uns freuen, wenn sie die nachfolgenden Fragen beantworten würden.

  1. Gibt es im Stadtbereich von Siegen bereits befallene Bäume?
  2. Wenn ja, wie stark ist der Befall am einzelnen Baum und wie häufig tritt er im Stadtgebiet auf?
  3. Sind aktuell besonders gefährdete Bereiche wie Schulen, Kitas oder sonstige stark frequentierte Orte betroffen?
  4. Welche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung werden vorgenommen bis der Kammerjäger das Problem beseitigt hat?
  5. Besteht die Gefahr, dass bereits befreite Bäume wieder befallen werden und was wird vorbeugend dagegen getan?
  6. Gibt es Beratung und Hilfe für betroffene private Grundstückseigentümer?

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Melanie Becker (Fraktionsgeschäftsführerin)


Nachrichtenquelle: Read More