DIE LINKE.Siegen-Wittgenstein: ANFRAGE zum Haupt- und Finanzausschuss am 18.03.2021 Baumaßnahme Goetheplatz hier: Barrierefreiheit / Blindenleitstreifen ( Bodenindikatoren )

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrter Herr Bürgermeister Bernd Fuhrmann,

 im Zuge einer informellen Begehung des Baustellenbereichs (öffentlich zugänglich) haben wir (u.a. Herr Toppmast Bellino (anliegender Anwohner und selbst sehbehindert) und ich, Thorsten Fischer (StV für DIE LINKE. in Bad Berleburg))  feststellen müssen, dass die Richtlinien / DIN – Normen zum Erreichung einer barrierefreien Nutzung des Goetheplatzes offenbar wohl eher nicht eingehalten bzw. umgesetzt worden sind, dies hier zunächst im Speziellen feststellend  aus der Wahrnehmung eines sehbehinderten Menschens.

Aus der momentan umgesetzten Art der Anordnung der Elemente des Blindenleitstreifensystems resultiert nicht nur eine eingeschränkte kaum taugliche Nutzung durch blinde bzw. sehbehinderte  Menschen des neuen Goetheplatzes, darüber hinaus sind offenbar Teilstellen entstanden, aus welchen  ein hohes Unfallpotential resultiert.

Dies betreffend möchte ich, Thorsten Fischer (StV für DIE LINKE. in Bad Berleburg) Herrn Bürgermeister Bernd Fuhrmann folgende Fragen mit der Bitte um Beantwortung in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 18.03.2021 stellen.

Im Falle einer ausreichenden Beantwortung der Fragen und mit ausreichenden Protokollierung der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 18.03.2021, wird auf eine gesonderte schriftliche Beantwortung verzichtet. Hier wird ggf. nochmal entsprechend Nachricht gegeben.

1. Welcher PlanerIn ist zuständig für die Umsetzung der Regeln / DIN – Normen zur
Erreichung einer barrierefreien Nutzung im Zuge der Planung des neuen Goetheplatzes ?
2. Wurden zur Erreichung der Barrierefreiheit betroffene (i.d.F. blinde bzw. sehbehinderte)
Menschen in die Planung involviert, wenn nein: warum nicht ?
3. Wer hat die Ausführungspläne hinsichtlich der Barrierefreiheit geprüft und letztendlich zur
Ausführung freigegeben ?
4. Entspricht die tatsächliche Ausführung des Blindenleitsystems (Bodenindikatoren) der
Ausführungsplanung ? Wenn nein: Warum nicht ?

Um explizit  auf die Schwachstellen  der Planung bzw. Ausführung hinweisen zu können, bietet Herr Tommaso Bellino (anliegender Anwohner und selbst  sehbindert) zusammen mit Thorsten Fischer, StV für DIE LINKE. in Bad Berleburg ,  an für  Herrn Bürgermeister Bernd Fuhrmann,  die VertreterInnen der Verwaltung, PlanerInnen des Goetheplatzes),die Baubeteiligten, die StadtverordnetInnen und interresierten BürgerInnen eine Begehung des Goetheplatzes  unter Beachtung der Corona – Regeln (nur der Vollständigkeit: selbstverständlich kostenneutral / kostenfrei) zu organisieren und durchzuführen.

Dies um besten Falls die Schwach- und Gefahrenstellen, wie oben beschrieben vor der letztendlichen Baufertigstellung / Abnahme des Goetheplatzes beseitigen zu können.

Frage:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Bernd Fuhrmann, besteht Ihrerseits und seitens der Verwaltung Interesse an der Durchführung einer solchen Begehung, wie zuvor beschrieben ?

Wenn nein:       Warum nicht ?

Wenn ja:           Es wird gebeten dass Herr Bürgermeister Bernd Fuhrmann und die Verwaltung Tommaso Bellino und Thorsten Fischer beauftragt eine Begehung, wie oben beschrieben zeitnah zu terminieren, entsprechend einzuladen und durchzuführen. Wenn erforderlich möchte Herr Bürgermeister Bernd Fuhrmann vorher die Mitglieder des Haupt- und Finalabschlusses am 18.03.2021 um Zustimmung befragen.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Nachrichtenquelle: Read More