DIE LINKE.Thüringen: CDU in Südthüringen geht zu weit

Die südthüringische CDU hat mit ihren unsäglichen NS- und SED- Vergleichen mal wieder eine Grenze übertreten, die sie in den letzten Monaten oft übertreten hat. Mark Hauptmann musste zurücktreten, weil er Maskendeals eingefädelt hat, wer von der CDU Thüringen Besserung erwartet hat, wurde bitter enttäuscht.
Hans-Georg Maaßen aufzustellen und den anderen Nazimethoden vorzuwerfen, ist an Geschichtsvergessenheit und Unverfrorenheit kaum noch zu überbieten. Gerade die deutsche Geschichte gebietet es, dass Christian Hirte und Prof. Dr. Mario Voigt Stellung nehmen. NS-Verharmlosung ist unsäglich.
Wenn die CDU schon keine Achtung vor den Thüringerinnen und Thüringern hat, dann doch bitte vor der Deutschen Geschichte. Manche Dinge gelten als unsagbar, weil sie unsagbar sind. Dass die CDU hier Mauer um Mauer reißt, sollte uns allen zu Denken geben.

Nachrichtenquelle: Read More