DIE LINKE.Thüringen: Weltkindertag muss überall Feiertag sein!

Seit 2019 ist der Weltkindertag am 20. September in Thüringen gesetzlicher Feiertag. Das sollte künftig auch bundesweit allen Kindern und ihren Familien zugute kommen. Kinder haben besonders schützenswerte Bedürfnisse und soziale und politische Rechte. Kinder müssen in unserer Gesellschaft ernster genommen und an ihrer Gestaltung beteiligt werden.

Der Kindertag am 20. September steht sinnbildlich für das Eingeständnis, dass uns die Kinder eine größere Anstrengung wert sein müssen. Die Bundestagswahlen am 26. September werden über die Richtung entscheiden, in der es politisch weitergehen wird. Nehmen wir die Herausforderungen an oder ducken wir uns weg?

Die Auswirkungen des Klimawandels werden unsere Kinder und Enkelkinder noch viel stärker treffen als uns heute. Es liegt deshalb in unserer Verantwortung als Eltern, als Großeltern und als Geschwister, JETZT gemeinsam mit Politik und Wissenschaft die notwendigen Schritte für eine lebenswerte Zukunft einzuleiten.
Nicht erst seit Corona dringt DIE LINKE. Thüringen darauf, die Rechte unserer Kinder in den Mittelpunkt aller politischen Entscheidungen zu stellen. Noch immer sind nicht alle der international anerkannten Kindergrundrechte in nationales Recht umgesetzt oder im Grundgesetz aufgenommen worden.

DIE LINKE. Thüringen und Bodo Ramelow haben hier in Thüringen in den letzten Jahren immer wieder gezeigt, dass sie Herausforderungen energisch angehen, statt sie auszusitzen. Die Situation, in der sich Umwelt und Gesellschaft befinden, erfordert JETZT einen guten Plan mit Augenmaß. Gemeinsam müssen wir JETZT alles dafür tun, dass kein Kind in Armut aufwachsen muss. Gemeinsam müssen wir JETZT dafür sorgen, unseren Kindern und Enkeln einen bewohnbaren Planeten zu hinterlassen.

Wir alle sind oder waren selbst einmal Kinder und können uns JETZT, am 26. September, entscheiden. Denken wir als Eltern, Großeltern und Geschwister dabei an unsere jüngsten Alltagsheld*innen – die Kinder.

Nachrichtenquelle: Read More