DIE LINKE.Viersen: Britta Pietsch kandidiert für den Bundestag

Auf der Kreismitgliederversammlung der Viersener LINKEN am 11.12.2020, wurde Britta Pietsch (57) einstimmig zur Kandidatin für die kommende Bundestagswahl gewählt. Abgehalten wurde die Wahlversammlung unter strengsten Infektionsschutzmassnahmen im Saal des Süchtelner Weberhauses. In ihrer Rede fokussierte Pietsch auf die Situation der Krankenhäuser und kritisierte scharf die Gesundheitspolitik der Bundes- und Landesregierung, die sie für den Pflegenotstand verantwortlich macht.

Mit Britta Pietsch schicken die Viersener LINKEN eine Kandidatin ins Rennen, die als durchsetzungs- und meinungsstark gilt. Simon Männersdörfer, Kreissprecher der LINKEN meint „Das einstimmige Ergebnis zeigt, wie stark ihr Rückhalt in der Partei ist. Jeder der Britta kennt weiss, dass sie für die Gesundheitspolitik brennt und, wie sie selber immer sagt, Politik endlich was für die kleinen Leute tun muss.“

Erst Im September dieses Jahres wurde Pietsch als stellvertretende Landesvorsitzende ihrer Partei wiedergewählt. Es ist davon auszugehen, dass sie im März kommenden Jahres auf einen sicheren Landeslistenplatz kandidieren wird.
 

Nachrichtenquelle: Read More