DIE LINKE.Warendorf: Berufliche Orientierung stärken statt Rekrutierung durch die Bundeswehr

Doch Soldat*innen helfen nicht nur bei der Bekämpfung der Pandemie im sicheren Gesundheitsamt oder Impfzentrum aus. Sie werden auch in Kampfeinsätze in den Krieg geschickt.

„Wenn in NRW der Präsenzunterricht in den Schulen wieder aufgenommen wird, dürfen die sogenannten Jugendoffiziere keinen Zutritt zu den Gebäuden erhalten. Stattdessen müssen die beruflichen Orientierungsangebote für die Schüler*innen gestärkt werden. Denn die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber. Auch wenn sie technische oder andere Fähigkeiten vermittelt, kann die Entscheidung, sich bei den Streitkräften zu verpflichten, in letzter Konsequenz eine lebensgefährliche Berufswahl sein.“

Nachrichtenquelle: Read More